Leistungsangebot

Wie in den meisten modernen medizinischen Disziplinen, findet auch in der Radiologie eine zunehmende Spezialisierung statt. Um im gesamten Spektrum der Radiologie die höchste Qualität zu gewährleisten, ist das Netzwerk Radiologie in Fachbereiche unterteilt.

Untersuchungen werden unabhängig vom Standort, an dem sie durchgeführt wurden, von auf die jeweilige Fragestellung spezialisierten Radiologen interpretiert.

Fachbereich Body (Abdomen/Gastro, Cardio/Cardiovaskulär, Thorax, Senologie/Urogenital)

Der Fachbereich Body beinhaltet die Teilbereiche der thorakalen, der abdominalen und der kardiovaskulären Bildgebung sowie die Senologie und urogenitale Bildgebung. In diesem grossen Fachbereich finden sämtliche radiologischen Modalitäten Anwendung.  

Abdomen/Gastro

In der abdominalen Radiologie werden die Bauch- und Beckenorgane wie die Leber, die Bauchspeicheldrüse oder der Darm sowohl bei gutartigen als auch bösartigen Erkrankungen mit allen radiologischen Modalitäten abgebildet.

PD Dr. Daniela Husarik

PD Dr. Daniela Husarik

Leitende Ärztin / Organisatorische Fachbereichsleiterin Body / Fachbereichsleiterin Abdomen
Linkbutton

Thorax

In der thorakalen Radiologie werden Erkrankungen (wie Tumoren oder Entzündungen) der Lungen und Thoraxorgane hauptsächlich mittels konventionellem Röntgen und Computertomografie untersucht.

Dr. Thomas Kluckert

Dr. Jörg-Thomas Kluckert

Oberarzt mbF / Fachbereichsleiter Thorax
Linkbutton

Cardio/Cardiovaskulär

In der kardiovaskulären Radiologie werden das Herz und die Gefässe untersucht. Die Herzkranzgefässe können dank modernster CT-Geräte mit niedriger Strahlendosis nicht-invasiv abgebildet werden. In der Magnetresonanztomografie kann die Durchblutung des Herzmuskels untersucht werden. Die grossen Arterien und Venen können sowohl im Computertomografen als auch im Magnetresonanztomografen untersucht werden.

Dr. Olaf Chan-Hi Kim

Dr. Olaf Chan-Hi Kim

Leitender Arzt / Fachbereichsleiter Kardiovaskuläre Diagnostik / Leiter MRT Netzwerk Radiologie
Linkbutton
Dr. Theresa Dellas Buser

Dr. Theresa Dellas Buser

Oberärztin Radiologie / Stv. Fachbereichsleiterin Kardiovaskuläre Diagnostik
Linkbutton

Senologie

Die senologische Bildgebung umfasst neben der „normalen“ Röntgenmammografie auch den Ultraschall der Brüste und Achsellymphknoten, die Magnetresonanztomografie (MRT) der Brust sowie neuere Verfahren wie die digitale Brust-Tomosynthese.

Ebenso führen wir bildgesteuerte Markierungen und Gewebeentnahmen der Brüste durch, sowohl mittels Ultraschall, stereotaktisch und – am Standort Grabs- auch MR-gesteuert.

Die BrustradiologInnen des Netzwerkes Radiologie arbeiten seit Jahren eng mit dem Krebsliga-zertifizierten Brustzentrum St. Gallen am KSSG und Spital Grabs zusammen.

Mammografien werden im Netzwerk Radiologie sowohl als diagnostische Mammografien (zur Abklärung von Beschwerden/Tastbefunden, bei erhöhtem Risiko für Brustkrebs oder als Kontrolle nach Brusterkrankungen) erstellt und beurteilt, als auch im Rahmen des kantonalen Brustkrebsfrüherkennungsprogrammes „Donna“.

Das Netzwerk Radiologie ist im Kanton St. Gallen mit seinen Mammografie-Screeningstandorten Kantonsspital St. Gallen, Spital Grabs, Spital Wil und Spital Linth mit Abstand der grösste Ersteller von Mammografien im Kanton St. Gallen und die von Donna zertifizierten Screeningradiologinnen und –radiologen haben alle langjährige Erfahrung und eine hohe Expertise in der Beurteilung von Mammografien und Abklärung von Brustbefunden.

Urogenital

Die urogenitale Radiologie umfasst die Bildgebung und Beurteilung der Nieren und ableitenden Harnwege sowie der weiblichen und männlichen Geschlechtsorgane mittels konventioneller Röntgenverfahren, Computertomografie und Magnetresonanztomografie. Anzumerken ist, dass Ultraschalluntersuchungen der weiblichen Geschlechtsorgane typischerweise von den gynäkologischen FachkollegInnen, jene der männlichen Geschlechtsorgane von den urologischen FachkollegInnen durchgeführt werden.

Dr. David Matt

Dr. David Matt

Leitender Arzt / Fachbereichsleiter Senologie/Urogenital
Linkbutton

Fachbereich Muskuloskelettal

Die muskuloskelettale Radiologie dient der diagnostischen Abklärung und minimal invasiven Therapie des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule. Diagnostiziert werden Verletzungen inklusive Sportverletzungen, degenerative Gelenkerkrankungen (Arthrose/Gelenkverschleiss), entzündliche und tumorbedingte Erkrankungen des Bewegungsapparates mittels Magnetresonanztomographie, Computertomographie, Röntgen, Sonographie, und bildgebend-gesteuerten Biopsien. Weiter sind minimal invasive Schmerztherapien des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule typisches Spektrum der muskuloskelettalen Radiologie.

PD Dr. Tobias Dietrich

PD Dr. Tobias Dietrich

Leitender Arzt / Fachbereichsleiter Muskuloskelettal
Linkbutton
Dr. Christian Ried

Dr. Christian Ried

Oberarzt mbF / Stv. Fachbereichsleiter Muskuloskelettal
Linkbutton

Fachbereich Interventionelle Radiologie

Die Interventionelle Radiologie ist ein Bereich innerhalb der Radiologie, bei dem invasive bildgesteuerte Untersuchungen und Behandlungen durchgeführt werden. Es wird zwischen vaskulären (Blutgefässe) und nicht vaskulären (Tumore, Gallenwege, etc.) Bildgebungen und Eingriffen unterschieden. Das Leistungsspektrum der Interventionellen Radiologie am KSSG umfasst alle gängigen vaskulären und nicht vaskulären Eingriffe.

Dr. Lukas Hechelhammer

Dr. Lukas Hechelhammer

Leitender Arzt / Fachbereichsleiter Interventionelle Radiologie
Linkbutton
Enrique Alejandre-Lafont

Dr. Enrique Alejandre-Lafont

Oberarzt mbF / Stv. Fachbereichsleiter Interventionelle Radiologie
Linkbutton

Fachbereich Neuroradiologie

Die Neuroradiologie setzt sich aus den Bereichen Diagnostik und Intervention zusammen. Sie entwickelte sich Mitte des vergangenen Jahrhunderts inhaltlich und technisch aus Pionierleistungen der Neurochirurgie und Neurologie. Aufgrund methodologischer Überschneidungen mit der Radiologie wurde sie später zu einem Teilbereich dieser Fachrichtung. Als immer schon fester Bestandteil der Neurowissenschaften und mit der Entwicklung bahnbrechender neuer endovaskulärer Kathetertechniken erlangte die Neuroradiologie als eigenes Schwerpunktfach einen heute unverzichtbaren Stellenwert sowohl in der Diagnostik als auch Therapie von Erkrankungen des Gehirns und Rückenmarks sowie deren Hüllen und Nachbarstrukturen.

Weit über die jetzt schon sehr detailreiche anatomische Darstellung hinaus können sogar Einblicke in die Funktionsweise des zentralen Nervensystems gewährt werden. Der interventionelle, minimal invasive Teilbereich ist aus der Behandlung des akuten Schlaganfalls und zahlreicher anderer Erkrankungen des Hirns und Rückenmarks, die sonst zu schwerst behindernden bis tödlichen Durchblutungsstörungen, Blutungen oder Gewebszerstörungen führen können, nicht mehr wegzudenken.

Dr. Johannes Weber

Dr. Johannes Weber

Leitender Arzt / Fachbereichsleiter Neuroradiologie Interventionell und Diagnostik
Linkbutton
Dr. Claudia Hader

Dr. Claudia Hader

Oberärztin mbF / Stv. Fachbereichsleiterin Neuroradiologie Interventionell
Linkbutton
Dr. Arno Lauber

Dr. Arno Lauber

Oberarzt mbF / Stv. Fachbereichsleiter Neuroradiologie Diagnostik
Linkbutton
Dr. Jürgen den Hollander

Dr. Jürgen den Hollander

Oberarzt Neuroradiologie
Linkbutton

Nuklearmedizin

Die Nuklearmedizin zeichnet sich durch die Verwendung von radioaktiven Substanzen zur Diagnostik und Therapie von gutartigen und bösartigen Erkrankungen aus. Mit radioaktiv markierten Medikamenten können diverse Stoffwechselvorgänge untersucht werden. Es werden sogenannte Szintigraphien angefertigt. Zu den häufigsten Untersuchungen gehören Durchblutungsuntersuchung am Herzen, die Abklärung von Knochenerkrankungen und Gelenksprothesen, die Schilddrüsenuntersuchung und die Ausbreitungsdiagnostik bei Tumorerkrankungen. Vielfach werden diese Funktionsbilder mit der Anatomie aus einer gleichzeitig angefertigten CT-Untersuchung kombiniert (SPECT/CT und PET/CT).

Nebst diagnostischen Untersuchungen können mit radioaktiven Medikamenten auch Therapien durchgeführt werden. Die Nuklearmedizin am Kantonsspital St. Gallen verfügt über eine eigene Bettenstation mit 4 Strahlenschutzzimmern. Die am häufigsten durchgeführte Therapie ist die Radioiodtherapie bei gutartigen und bösartigen Schilddrüsenerkrankungen. Es gibt aber auch eine Vielzahl anderer Tumore, welche ebenfalls mit spezifischen nuklearmedizinischen Behandlungsmethoden therapiert werden können.

Prof. Dr. Dr. Flavio Forrer

Prof. Dr. Dr. Flavio Forrer

Leiter Nuklearmedizin / Fachbereichsleiter Nuklearmedizin
Linkbutton
Dr. Joachim Müller

Dr. Joachim Müller

Leitender Arzt / Stv. Fachbereichsleiter Nuklearmedizin
Linkbutton

Fachbereich Pädiatrische Radiologie

Die Kinderradiologie ist ein Teilgebiet der Radiologie. Sie ist verantwortlich für die bildgebende Diagnostik von Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen.

Die Kinderradiologie bietet das gesamte Spektrum an bildgebenden Verfahren an, einschliesslich Ultraschall, Röntgen, Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT) und nuklearmedizinische Untersuchungen. Die Mehrheit der Untersuchungen wird am Ostschweizer Kinderspital durchgeführt. Magnetresonanztomographie (MRT) und nuklearmedizinische Untersuchungen werden am Kantonsspital St. Gallen durchgeführt.

Um zu einer Diagnose zu gelangen, wählen wir die für die jeweilige Fragestellung ideale und für das Kind am wenigsten belastende Methode aus. Sollte ein Kind für eine Untersuchung eine Narkose benötigen, so stehen uns Spezialisten der Kinderanästhesie und Neonatologie zur Verfügung.

Alle Untersuchungen bieten wir sowohl für hospitalisierte Patienten als auch für ambulante Patienten an, die uns durch niedergelassene Kinderärzte und Geburtskliniken zugewiesen werden. 

Eine weitere wichtige Aufgabe der Kinderradiologie ist die Ausbildung von  Radiologen, Radiologiefachpersonen und Medizinstudenten. So kann die kindergerechte radiologische Versorgung auch für zukünftige Generationen sichergestellt werden.

Dr. Stephan Wälti

Dr. Stephan Wälti

Leitender Arzt / Fachbereichsleiter Pädiatrie / Standortleiter Ostschweizer Kinderspital St.Gallen
Linkbutton
Dr. Claus Joachim Berger

Dr. Claus Joachim Berger

Oberarzt mbF / Stv. Fachbereichsleiter Pädiatrische Radiologie
Linkbutton

 

Das Leistungsangebot im Netzwerk Radiologie umfasst das gesamte Spektrum der radiologischen und nuklearmedizinischen Diagnostik sowie der interventionellen Behandlungen und nuklearmedizinischen Therapien.