Das kantonale Netzwerk Radiologie unter der fachlichen und organisatorischen Klinikleitung der Radiologie Kantonsspital St.Gallen ist durch den Zusammenschluss der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin des Kantonsspitals St.Gallen, den radiologischen Abteilungen der Spitalregionen Rheintal Werdenberg Sarganserland und Fürstenland Toggenburg, des Spitals Linth und dem Ostschweizer Kinderspital St.Gallen entstanden.

Netzwerk Radiologie

Unsere Radiologie-Standorte

An insgesamt 12 Standorten ist das Netzwerk Radiologie für die Durchführung und die Auswertung radiologischer und nuklearmedizinischer Untersuchungen zuständig. Durch Verwendung der selben Untersuchungsprotokolle und Untersuchungsstandards an allen Radiologiestandorten wird eine einheitliche hohe Bildqualität erreicht. Wie in den meisten modernen medizinischen Disziplinen, findet auch in der Radiologie eine zunehmende Spezialisierung statt. Um im gesamten Spektrum der Radiologie die höchste Qualität zu gewährleisten, ist das Netzwerk Radiologie in Fachbereiche unterteilt. So werden Untersuchungen unabhängig vom Standort, an dem diese durchgeführt wurden, von auf die jeweilige Fragestellung spezialisierten Radiologen interpretiert. Dadurch haben auch alle peripheren Standorte direkten Zugang zu spezialisierten Kaderärzten der Radiologie (Neuroradiologen, Interventionelle Radiologen, Pädiatrische Radiologen etc.).