3D-Labor

Das 3D-Labor dient der Nachverarbeitung von radiologischen Bilddaten für klinische wie auch wissenschaftliche Fragestellungen. Dies gilt insbesondere für durch Computertomographie und Magnetresonanztomographie erfasste Bilddaten.
Eine qualitative Nachverarbeitung wie die 3D-Darstellung kann das Verständnis für eine komplexe Pathologie verbessern. Quantitative Auswertungen können für die weitere Therapieplanung von Nutzen sein.

Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin