Leistungsangebot

Mit der Integrativen Medizin wird das Leistungsspektrum des Kantonsspitals St.Gallen um ein attraktives und zukunftsgerichtetes Angebot ergänzt.

Patientinnen und Patienten können zusätzlich zur konventionellen Behandlung ein komplementärmedizinisches Angebot in Anspruch nehmen. Durch ein stations- und fachbereichsübergreifendes Angebot sowie durch ein Ambulatorium wird die Kontinuität in der Behandlung für Patienten und Angehörige sichergestellt.

Je nach Bedürfnis wird eine rein orientierende integrativmedizinische Beratung angeboten, die auf Wunsch in ein therapeutisches Konzept münden kann. Hierzu werden passive (z.B. Äussere Anwendungen, Osteopathie, Akupunktur) oder aktive Therapien (z.B. Kunsttherapie, Heileurythmie) eingesetzt.

Komplementärmedizinisch besteht das Angebot am Kantonsspital St.Gallen aus Anthroposophisch erweiterter  Medizin, Traditioneller Chinesischer Medizin und Osteopathie.

Krankheitsspektrum / Indikationen

Ein wichtiges Ziel der Integrativen Medizin ist die Förderung und Nutzung von Ressourcen. Am Kantonsspital St.Gallen wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Behandlung von Patienten mit chronischen Leiden gelegt. Die komplementärmedizinischen Behandlungen werden in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachspezialisten durchgeführt, beispielsweise im Rahmen von:

  • Chronischen Schmerzen (Integrative Schmerztherapie)
  • Krebserkrankungen (Integrative Onkologie)
  • Nerven- und Hirnerkrankungen (Integrative Neurologie)
  • Palliative Care (Integrative Palliative Care)
  • etc.

Sprechstunden

Hier geht es zu den Sprechstunden der Standorte St.Gallen und Flawil