Shonishin

Kinderakupunktur

Shonishin leitet sich aus den zwei japanischen Wörtern shoni = Kind und shin = Nadel ab.

Shonishin ist eine seit über 250 Jahren bekannte japanische Akupunkturmethode, bei der anstelle von Nadeln mit verschiedenen stumpfen Instrumenten auf der Hautoberfläche gearbeitet wird. Akupunkturpunkte und Körperareale werden mittels behutsamer Streich-, Druck-, Vibrations- und Klopftechniken stimuliert, um energetische Störungen, die Symptome hervorrufen, auszugleichen und zu regulieren. Shonishin ist ideal zur Behandlung von Babys und Kindern.