Anthroposophisch erweiterte Medizin

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
  • Rorschach
Die von Rudolf Steiner und Ita Wegman vor rund 100 Jahren begründete Anthroposophisch erweiterte Medizin ist eine ganzheitliche Medizin, welche Körper, Seele und Geist gleichermassen berücksichtigt und die konventionellen naturwissenschaftlichen Heilungsmethoden ergänzt.

Über die umfassende Anregung der Selbstheilungskräfte wird der Patient zurück in sein persönliches gesundes Gleichgewicht begleitet. Neben den auf mineralischen, pflanzlichen oder tierischen Substanzen basierten Heilmitteln empfiehlt oder verordnet der Arzt anthroposophisch-therapeutische Behandlungen wie:

Die Heilmittel werden durch Einnahme, als Injektion oder als äussere Pflegebehandlung in Form von Auflagen, Wickel oder Einreibungen verabreicht. Bei der Ausübung von weiteren Heilverfahren wie der Heileurythmie, einer achtsamen Bewegungstherapie, von plastisch-therapeutischem Gestalten oder Maltherapie spornt der Therapeut die aktive Eigentätigkeit des Patienten an. Die bewusste Auseinandersetzung mit Bewegung, Form, Farbe, Klang oder Sprache regt die gesundenden Prozesse im Menschen in besonderem Mass an und fördert die Heilung.