Äussere Anwendungen in der Pflege

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Äussere Anwendungen stellen in der anthroposophisch erweiterten Medizin eine zentrale, verlässliche und auch in Akutsituationen unverzichtbare Behandlungsmethode dar. Im Zentrum für Integrative Medizin werden Wickel und Kompressen sowie rhythmische Einreibungen von der Ärzteschaft verordnet und durch spezialisiertes Pflegefachpersonal ausgeführt.

Für Pflegefachkräfte sind der Einsatz und die Handhabung der äusseren Anwendungen eine elementare Basis ihrer beruflichen Kompetenz.

Lassen Sie sich im Video von Christine Vorburger, Pflegeexpertin am Zentrum für Integrative Medizin, erklären, wie äussere Anwendungen in der Pflege z.B. bei onkologischen Erkrankungen angewendet werden können.

Weitere Informationen finden Sie in den angehängten Broschüren.