Standort Rorschach

Spital Rorschach Seesicht Parkanlage
Das Spital Rorschach gewährleistet die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung der Stadt Rorschach und der angrenzenden Regionen. Sie profitieren von der hohen fachlichen
Kompetenz und der persönlichen Betreuung in den Fachbereichen.

Wir wollen ein guter Gastgeber sein und Ihnen den Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich machen. Darum legen wir grossen Wert darauf, umfassende und spezialisierte Dienstleistungen in höchstmöglicher Qualität, menschlich und mit Effizienz zu erbringen, damit Sie sich in unserem Spital gut aufgehoben und geborgen fühlen.

Der St.Galler Kantonsrat hat die Strategie der Regierung zur Konsolidierung der Spitalstandorte in den Kernpunkten sehr deutlich befürwortet.

Das Spital Rorschach wird per 31. Januar 2021 aufgehoben, der Notfall per 15.Januar 2021. Ab 1. Februar 2021 wird das ambulante Angebot, das mehrheitlich dem heutigen entspricht, weitergeführt: es umfasst nebst der Hämodialyse und dem onkologischen Ambulatorium Sprechstunden in den Bereichen Gastroenterologie / Hepatologie (inkl. Endoskopien), der Chirurgie (u.a. mit Proktologie-Sprechstunde), der orthopädischen Chirurgie und der Traumatologie des Bewegungsapparates sowie der Kardiologie, Nephrologie, Handchirurgie und der Urologie. Auch werden das konventionelle Röntgen und die Computertomographie (CT) weiter angeboten. Ebenso führt die Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin des Kantonsspitals St.Gallen im Regatron-Gebäude an der Feldmühle-/Wiesenstrasse weiterhin MRT- und PET/CT-Untersuchungen durch.

Weitere Informationen zur Strategie des St.Galler Regierungsrates sind zudem unter www.spitalzukunft.sg.ch zu finden.