Das Skelett des neuen Haus 07A/B

04.05.2021 - Bautagebuch

Nachdem die Tiefgarage 2020 ihre definitive Tiefe erreicht hat, begann auch für das Bettenhochhaus von Haus 07A der Rohbau. Mit der Skelettbauweise wurde eine ganz spezielle Bauweise dafür gewählt, bei der durch parallele Bauprozesse verschiedene Vorteile miteinander kombiniert werden können.

Im ersten Schritt werden dabei die teilweise vorgefertigten, tragenden Komponenten verbaut, welche das Grundgerüst des Gebäudes bilden. Dazu gehören die Stützen, die Decken sowie Treppenkerne in Ortbeton, die zusätzlich der Erdbebenaussteifung dienen. Danach wird das Skelett nach und nach vervollständigt, bis zuletzt die Fassade vorgehängt wird. Vergleicht man dies mit dem menschlichen Körper, werden als erstes die Knochen des Gebäudes gebaut. Weiter folgt mit den Fenstern und den Fassadenelementen die Haut. In einem nächsten Schritt werden danach mit der Lüftung, den Wasserleitungen, Elektroinstallationen etc. die Sehnen, Muskeln und Organe eingebaut, bis das Haus vollständig ist.

Weitere Informationen zur Skelettbauweise sowie mehr Details zu den einzelnen Schritten (inkl. Grafiken) finden Sie in der aktuellen Ausgabe des Baumagazins «come together».

Skelettbauweise