Seminar Intoxikationen - Rauschdrogen

17.06.2024, 09:00 - 16:00
REA2000, St.Gallen
Veranstalter
REA2000
Ziel

Mit GIFT! Alle 7 Minuten vergiftet sich ein Kind. Die Zahl der Intoxikationen ist so hoch wie die Zahl der Herzinfarkte. Im Erwachsenenalter stellen Vergiftungen die häufigste Ursache nichttraumatischer Komata dar. Diese Tatsachen stehen im Widerspruch zu den nicht selten ungenügenden Kenntnissen von Notärzten und Rettungsdienstpersonal, welche im Rahmen von Suiziden, Haushalts- und Industrieunfällen sowie durch klinische Medikamentenüberdosierungen mit dem Thema Vergiftungen konfrontiert werden.
In dieser Fortbildung werden auch seltene Aspekte angesprochen:
Was sind beliebte Gifte zum Mord?Was ist "in" beim Suizid?Wie wirken Rauschdrogen? Welche neuen psychoaktiben Substanzen (NPS) gibt es?

Inhalt des Seminars

  • Was sind Gifte?
  • Wie wirken Toxine auf den Organismus?
  • Erkennen von Giften
  • Massnahmen bei der klinischen Giftelimination
  • Falldarstellung klassicher Vergiftungen
  • Pharmakologie der Antidote - eine kritische Bestandsaufnahme
  • Tierisch giftig: Gifttiere - pflanzlich tödlich: Giftplanzen
  • Pharakologisch gefährlich: Medikamentenintoxikationen
  • Rauschdrogen - was ist neu in der Szene
Inhalte

  • Grundlagen und Strategien zu Intoxikationen
  • Spezielle Vergiftungen (Schaumbildner, Zyanide, Medikamente, etc.)
  • Grundlagen zu Rauschdrogen
  • Antidottherapie
Zielgruppe

Ärzte, interessierte Pflegefachpersonen und Rettungssanitäter in Funktionsbereichen wie Rettungsdienst, Anästhesie, Intensivstation, Notaufnahme und Herzkatheterlabor.

Max. Teilnehmerzahl

20

Akkreditierung

SGNOR: 6 Credits / SGAR: 6 Credits / SSAPM: 7 Credits / E-Log: 6 Punkte

Preis

CHF 300.00

Kursdaten
Datum Uhrzeit Ort
17.06.2024 09:00 - 16:00