Prof. Dr. René Hornung

Chefarzt

Frauenklinik

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Schwerpunkt Operative Gynäkologie und Geburtshilfe

Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie

Schwerpunkt Urogynäkologie

Diplom Senologie SGGG

MBA (Master of Business Administration, Educatis University)

Chefarztsekretariat

Bea Oberhänsli

Tel +41 71 494 18 62
bea.oberhaensli@kssg.ch
Rene Hornung

Persönliche Daten:
Geboren:15. Februar 1964, Zürich, Nationalität: Schweiz
Zivilstand: Verheiratet, drei Kinder

Ausbildung:

1971 - 1977
Primarschule in Sempach / Luzern
1977 - 1985
Wirtschafts-Gymnasium Luzern, Maturität Typ E
1985 - 1991
Studium der Humanmedizin an der Universität Zürich, Staatsexamen und Eidgenössisches Arztdiplom
1992
Dissertation an der Universität Zürich, Erlangung des Doktors der Medizin
2001
Facharzt FMH für Gynäkologie und Geburtshilfe
2003
Habilitation und Erteilung der Venia legendi als Privatdozent an der Universität Zürich (Habilitationsschrift: „Developing Photodynamic Therapy for Gynecologic Oncology“)
2006
Master of Business Administration, MBA, Educatis University
(Thesis: “Master of Business Administration für Ärzte, Master of Health Administration für Krankenhausverwalter – a must or nice to have?”)
2007
Schwerpunkttitel Gynäkologische Onkologie
2011
Titularprofessur an der Universität Zürich
2018
Schwerpunkt Urogynäkologie

Klinische Erfahrung:

1991 - 1992
Praxisvertretungen in allgemeiner Medizin
1992 - 1993
Assistenzarzt Chirurgie, Bezirksspital Muri AG (Dr. H. M. Strebel)
1993 - 1994
Assistenzarzt Frauenklinik, Bezirksspital Muri, AG (Dr. F. Grob)
1994 - 1996
Assistenzarzt Departement Frauenheilkunde, Universitätsspital Zürich (Prof. Dr. U. Haller, Prof. Dr. A. Huch)
1998 - 2000
Assistenzarzt Departement Frauenheilkunde, Universitätsspital Zürich (Prof. Dr. U. Haller, Prof. Dr. A. Huch)
2000 - 2001
Oberarzt Frauenklinik, Spital Limmattal, Schlieren, ZH (PD Dr. Ch. Rageth, Dr. N. Bürki)
2001 - 2005
Oberarzt Departement Frauenheilkunde, Universitätsspital Zürich (Prof. Dr. U. Haller / Prof. Dr. D. Fink, Prof. Dr. R. Zimmermann)
2005 - 2007
Oberarzt im geschäftsführend-operativen Bereich, Frauenklinik, Universitätsklinikum Tübingen, Deutschland (Prof. Dr. D. Wallwiener) Schwerpunkt: Endoskopische und offene gynäkologische Chirurgie sowie gynäkologische Onkologie, Brustchirurgie
2008 - heute
Chefarzt Frauenklinik, Kantonsspital St.Gallen

Listenplatz für Ordinariat:

2006
Zweiter Platz bei aufgeforderter Bewerbung für Ordinariat Gynäkologie, Universität Bern

Spezialsprechstunden:

2000 - 2001
Konsiliensprechstunde und Oberarztsprechstunde für allgemeine Gynäkologie und Geburtshilfe sowie für gynäkologische Onkologie (Spital Limmattal, Schlieren)
2000 - 2001
Sprechstunde für Urodynamik (Spital Limmattal, Schlieren)
2001 - 2005
Sprechstunde für Gynäkologische Onkologie, Klinik für Gynäkologie, Universitätsspital Zürich
2000 - 2005
Leiter Konsiliarsprechstunde für gynäkologische Radio-Onkologie, Poliklinik für Radio-Onkologie, Universitätsspital Zürich
2005 - 2007
Leiter Bereich Dysplasie und Kolposkopie, Frauenklinik Tübingen
Leiter Bereich spezielle gynäkologische Operationstechniken, Frauenklinik Tübingen
2008 - heute
Chefarzt Privatsprechstunde, Frauenklinik Kantonsspital St.Gallen

Schwerpunkte:

Endoskopische und offene gynäkologische Chirurgie
Gynäkologische Onkologie und Senologie
2007
Schwerpunkttiteltitel „Gynäkologische Onkologie“

Wissenschaftliche Tätigkeiten:

1994 - 1996
Forschungsabteilung Gynäkologie, Departement Frauenheilkunde, Universitätsspital Zürich (Leiter: Prof. Dr. H. Walt)
1996 - 1998
Beckman Laser Institute and Medical Clinic, University of California, Irivine, USA (Direktor: Prof. Dr. M. Berns)
1998 - 2005
Forschungsabteilung Gynäkologie, Departement Frauenheilkunde, Universitätsspital Zürich (Leiter: Prof. Dr. H. Walt)
2005 - 2007
Leiter Forschungsgruppe NIRS, Universitätsfrauenklinik Tübingen
2008 - heute
Forschungsprojekte Frauenklinik Kantonsspital St.Gallen

Lehre

1995 - 1996
Dozent, Schule für Physiotherapie, USZ
2001 - heute
Lehrauftrag Universität Zürich
2001 - 2005
Dozent Blockkurse für FMH-Kandidaten
2001 - 2005
Referent interne und externe Weiterbildungen
2000 - 2005
Ausbildner für die Weiterbildung von Assistenzärzte/Innen
2000 - 2005
Tutorat in Gynäkologischer Klinik für Studenten
2003 - 2005
Mentor für Nachwuchsförderung am Universitätsspital Zürich (Prof. B. Buddeberg)
2005 - 2007
Klinische und chirurgische Ausbildung von Assistenz- und Oberärzten der Universitäts-Frauenklinik Tübingen
2008 - heute
Ausbildner für Assistenzärzte und Oberärzte Kantonsspital St.Gallen
2008 - heute
Tutorat in Gynäkologischer Klinik für Studenten der Universität Zürich in St.Gallen
2008 - 2010
Präsident der Schulkommission der Hebammenschule St.Gallen
2012
Promotionsrecht Universität Zürich
2012 - 2013
Erfahrung als Coach einer Chefarztkollegin

Fähigkeitsausweise

- Laserbehandlungen
- Dosisintensives Röntgen
- Schwangerschaftsultraschall
- Praxislabor

Mitgliedschaften:

- FMH
- Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
- Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
- Oberrheinische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
- Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie, Schweiz
- Arbeitsgruppe für Endoskopische Chirurgie, Schweiz
- Deutsche Gesellschaft für Senologie
- Schweizerischen Gesellschaft Gynäkologischer Chefärzte
- European Society of Gynecologic Oncology (ESGO)
- International Gynecologic Cancer Society (IGCS)
- Rotary St. Gallen
- 2014-2017 Geschäftsleitung Kantonsspital St. Gallen
- Stiftungsrat Manja Gideon Stiftung

Managementausbildungen:

2000 - 2001
Management für Ärzte, College M, Zürich
2002
Führungsseminar für Oberärzte, Gesundheitsdirektion Kanton Zürich
2003 - 2006
MBA, Masters of Business Administration, Educatis University Switzerland

Präsidien / Vorstände

2008 - 2010
Präsident der Schulkommission der Hebammenschule St.Gallen
2010 - 2014
Präsident der Schweizerischen Gesellschaft Gynäkologischer Chefärzte, Mitglied Vorstand Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe SGGG
2014 - 2016
Vizepräsident Gynécologie Suisse, Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe SGGG
2017 - 2019
Präsident Gynécologie Suisse, Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe SGGG
2014 - 2016
Mitglied Geschäftsleitung Kantonsspital St.Gallen

Forschungsunterstützung (Drittmittel)

- Schweizerischer Nationalfonds (2 Grants als PI)
- Herzog-Egli Stiftung
- Huggenberger-Bischoff Krebsstiftung, Honorierung 1997 mit beurkundeter Laudatio
- Forschungskredit Eberhard Karls Universitätskrankenhaus Tübingen
- Forschungsgrant Johnson&Johnson
- Schweizerischer Nationalfonds: Exploring the Origins, Characteristics and Implications of Placental Calcification – A Materials Science Approach PI: Dr Inge K. Herrmann, Laboratory for Particles-Biology Interactions, Empa; Collaborators: Prof. René Hornung, Dr. Tina Bürki, Empa. Dr Antonia Neels and Dr. Rolf Kaufmann, Empa. Dr Sergio Bertazzo, Medical Physics, University College London, UK. 2017

Reviewer- Tätigkeit

- Journal of Biomedical Optics
- Journal of Photochemistry and Photobiology B
- Clinical & Experimental Metastasis
- Gynecologic Oncology
- Onkologie
- Deutsches Ärzteblatt
- Lasers in Surgery and Medicine
- Archives of Gynecology and Obstetrics

Editorial Board

- Gynecological Surgery
- Lasers in Medical Science
- info@gynäkologie

Wissenschaftliche Publikationen

- 39 Originalarbeiten (Impact Factor total >100)
- 37 Übersichtsarbeiten (invited reviews), Buchbeiträge, Fallberichte
- mehrere angeleitete Dissertation
- Zahlreiche zitierbare Referate, Abstracts und Poster an wissenschaftlichen Kongressen

Militär / Zivilschutz

1985 - 1989
Spital-Rekrutenschule, Unteroffiziersschule, Offiziersschule I Sanität
1993
Zivilschutz

Auslanderfahrung

1996 - 1998
Forschungsaufenthalt in Irvine, Californien, USA
2005 - 2007
Fellowship in gynäkologischer und gynäko-onkologischer Chirurgie, Tübingen, Deutschland

Publikationen


Über folgenden Link gelangen Sie zu den Publikationen von René Hornung