Schilddrüse-Sprechstunde

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Ein „Zuviel“ bzw. ein „Zuwenig“ an Hormonen kann durch eine ausführliche Befragung durch den Endokrinologen und eingehende körperlichen Untersuchung erkannt werden. Eine zusätzliche Laboranalyse des Blutes hilft, die Diagnose zu sichern. Die Hormonstörung kann dann gezielt behandelt werden.

Bei der körperlichen Untersuchung wird unter anderem der Hals inspiziert, die Schilddrüse abgetastet und das Herzkreislauf- und Nervensystem sorgfältig untersucht. Die Blutuntersuchung gibt uns Aufschluss über die Spiegel der Schilddrüsenhormone im Blut und somit die definitive Antwort über die Schilddrüsenfunktion. Zudem arbeiten wir Hand in Hand mit Nuklearmedizinern und Chirurgen des Kantonsspitals St.Gallen.