Forensische Medizin

Zu den Dienstleistungsaufgaben der Forensischen Medizin gehört neben der Untersuchung von Todesfällen auch die Begutachtung von lebenden Menschen. Ausserdem werden Aktengutachten zu diversen Fragestellungen erstattet. Demzufolge gliedert sich der Fachbereich in die Forensische Pathologie und die Klinische Rechtsmedizin.

Forensische Pathologie

Die Forensische Pathologie beschäftigt sich im Wesentlichen mit der Aufklärung aussergewöhnlicher Todesfälle (agT). Die Untersuchungen werden hauptsächlich im Auftrag der Staatsanwaltschaft und in enger Kooperation mit den Ermittlungsbehörden durchgeführt.

Im Mittelpunkt der Ermittlungen stehen:

  • Todesursache
  • Todesart
  • Identität
  • Todeszeit

Die ärztlichen Mitarbeitenden des Instituts für Rechtsmedizin sind von der Regierung als Amtsärzte gewählt und rund um die Uhr im Pikettdienst. Der Dienstarzt kann jederzeit über die kantonale Notrufzentrale aufgeboten werden.

Die rechtsmedizinische Tätigkeit bei einem aussergewöhnlichen Todesfall beginnt häufig am Ereignis- oder Fundort mit der Legalinspektion der Leiche. Diese umfasst:

  • Dokumentation und erste Interpretation der Auffindesituation und Spurenlage in Zusammenarbeit mit der Polizei und Mitarbeitenden der Kriminaltechnik
  • Blutspurenmuster-Verteilungsanalyse für die Ereignisrekonstruktion in Einzelfällen
  • Äussere Untersuchung der Leiche unter Einbezug aller Körperregionen und Körperöffnungen
  • Einschätzung der Todeszeit
  • Identifizierung der Leiche
  • Erörterung der forensischen Indikation für eine rechtsmedizinische Autopsie (Obduktion, Sektion) mit dem zuständigen Staatsanwalt
  • Durchführung einer rechtsmedizinischen Autopsie und weiterer Zusatzuntersuchungen

Bei bestimmten Fragestellungen werden konventionelle Röntgenuntersuchungen und moderne bildgebende Verfahren wie Computertomographie und Kernspintomographie in enger Kooperation mit der Klinik für Radiologie- und Nuklearmedizin am Kantonsspital St.Gallen durchgeführt. Diese eignen sich für den Nachweis von Verletzungen am Skelettsystem und die dreidimensionale Rekonstruktion und stellen somit eine wichtige Ergänzung zur morphologischen Diagnostik dar.

Klinische Rechtsmedizin

Die rechtsmedizinische Untersuchung von lebenden Personen umfasst:

  • Gerichtsverwertbare Dokumentation und Beurteilung von Verletzungen hinsichtlich Entstehung, Schwere und Gefährlichkeit
  • Sicherung von Spuren für kriminaltechnische und forensisch-genetische Untersuchungen
  • Sicherstellung von Blut-, Urin- und Haarproben für forensisch-toxikologische Untersuchungen
  • Abklärung zentralnervösen Beeinträchtigung durch Alkohol, Medikamente und Drogen
  • Beurteilung der Handlungs- und Schuldfähigkeit sowie der Urteilsfähigkeit

Das Institut für Rechtsmedizin erstattet ausserdem wissenschaftlich begründete Aktengutachten bei strafrechtlichen, zivilrechtlichen und versicherungsrechtlichen Fragestellungen.

 

Leistungsangebot

Ansprechpersonen Forensische Medizin

Roland Hausmann

Prof. Dr. Roland Hausmann

Chefarzt
Linkbutton
Simon Blum

Simon Blum

Oberarzt mbF Forensische Medizin
Linkbutton

Oberärzte i.V.

Dr. Christine Süss, Fachärztin für Pathologie

 

Assistenzärzte

Dr. Andrea Bodmer

Dr. Greta Egger

Dr. Steffen Kissling

Melanie Schwartz

Dr. Christoph Winkler

 

Präparator

Hannes Schulz

 

Administration

Ursula Albin

Michelle Gemperle