Stoffwechselkrankheiten Behandlung

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Bei der Behandlung von Stoffwechselkrankheiten ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Spezialisten und mit anderen Zentren wichtig.

Ernährungstherapie

Zumeist ist eine ganz spezifisch auf die jeweilige Stoffwechselkrankheit zugeschnittene Ernährungstherapie notwendig. In manchen Fällen kommen auch spezielle Nahrungsergänzungsprodukte oder Medikamente zum Einsatz. Eine fundierte Betreuung und Instruktion durch die Ernährungsberatung ist deshalb zentral.

Stationäre Behandlung im Fall akuter Dekompensation 

Im Falle einer akuten Dekompensation einer bekannten Stoffwechselkrankheit kommen Notfallpläne zum Einsatz. Die Behandlung erfolgt dann in aller Regel stationär, unter Umständen auch auf der Intensivstation.

Vernetzung des Behandlungsteams

Da die angeborenen Stoffwechselkrankheiten meist sehr selten sind, ist eine gute Vernetzung des Behandlungsteams mit Spezialisten in anderen Zentren notwendig, um eine optimale Langzeit- und Notfall-Betreuung zu gewährleisten. 

Wir betreuen Patientinnen und Patienten mit angeborenen Stoffwechselerkrankungen im stationären und ambulanten Bereich, in Zusammenarbeit mit der Ernährungsberatung und im Austausch mit Spezialisten anderer Zentren (z.B. Kinderspitäler, Unispitäler). Oft sind bei einer angeborenen Stoffwechselkrankheit verschiedene Organsysteme betroffen, sodass eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Spezialisten (z.B. Kardiologen, Gynäkologen, Orthopäden, etc.) enorm wichtig ist.