Für Fachpersonen

Wir sind bestrebt, Ihren Patientinnen und Patienten einen schnellen Zugang zum Schmerzzentrum zu ermöglichen.

Nach Erhalt Ihrer Zuweisung holen wir die benötigten Befunde ein und führen das Erstgespräch mit dem Patienten nach den Prinzipien des biopsychosozialen Schmerzmodells. Um die Situation ganzheitlich einzuschätzen, werden bei Bedarf ergänzende Beurteilungen durch weitere Disziplinen (v.a. Psychosomatik, Physio- und Ergotherapie) eingeholt.

Sobald alle Befunde und Beurteilungen vorliegen, findet eine interdisziplinäre und interprofessionelle Besprechung des Patienten im Schmerzboard statt, an dem das weitere Vorgehen festgelegt wird. Der Hausarzt und ggf. der Zuweiser erhalten anschliessend eine Rückmeldung.