Verstopfung konservative Therapie

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
  • Rorschach
  • Flawil
An erster Stelle bei der Behandlung steht zunächst eine Änderung der Stuhlgewohnheit. Es sollte eine regelmässige, tägliche Stuhlentleerung erfolgen, der Stuhl sollte weich und geformt sein.

Dies erreicht man einerseits durch eine verbesserte Diät mit Ballaststoffen und eine genügende Flüssigkeitszufuhr, gelegentlich müssen zusätzlich Abführmittel (Laxantien) eingesetzt oder Einläufe gemacht werden. Ebenfalls empfehlen wir ein Beckenbodentraining zur Verbesserung der Defäkation.

Sollte die konservative Therapie keinen Erfolg bringen, liegen je nach Ursache der outlet-obstruction verschiedene chirurgische Optionen vor.