Für Fachpersonen

Eine partnerschaftliche Beziehung zu unseren Zuweisern ist uns wichtig. Unsere Zuweiser wollen wir eng in den Patientenprozess involvieren und zeitnah über wichtige Entscheide bezüglich Behandlung der Patienten informieren. Der Informationsfluss soll zu jedem Zeitpunkt sichergestellt sein, um Entscheidungen rascher zu treffen und Patienten effizienter zu behandeln.

Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- Endokrin- und Transplantationschirurgie des Kantonsspital St.Gallen versteht sich als aktiver und kooperativer Partner und ist bestrebt, für ihre Zuweiser einen möglichst offenen und unkomplizierten Zugang zum Unternehmen zu schaffen.

Zentrales Patientenmanagement – ein zentraler Ansprechpartner

Zur Optimierung und Koordination der ambulanten und stationären Patientenbetreuung erfolgt die Planung des Patienteneintritts über das Zentrale Patientenmanagement (ZPM). Für zuweisende Ärzte bietet diese Anlaufstelle Vorteile bezüglich Terminkoordination und Informationsfluss. Auch bei der Planung des Austrittes greift das ZPM steuernd ein, sodass rechtzeitig eine krankheitsgerechte nachstationäre Behandlung geplant und eingeleitet werden kann.

Durch die zentrale Koordination kann die Planung der Behandlung mit den notwendigen Voruntersuchungen zeitnah und unter Berücksichtigung bereits vorliegender Untersuchungsergebnisse effektiv gestaltet werden.

Tumorboards

Für zuweisende Ärzte besteht die Möglichkeit, eigene Patienten über das Zentrale Patientenmanagement am Tumorboard vorstellen zu lassen.