Das Erstgespräch

Der Sie betreuende Arzt erklärt Ihnen im Erstgespräch das vorgesehene Behandlungskonzept.
  • Das Erstgespräch findet zeitnah in unserer Klinik statt, nachdem Sie der Sie betreuende Arzt angemeldet hat. Wenn Sie es wünschen, können an diesem Gespräch selbstverständlich auch Angehörige oder andere Vertrauenspersonen teilnehmen.
  • Der für Sie zuständige Radio-Onkologe hat sich für das Erstgespräch bereits einen bestmöglichen Überblick über Ihre persönliche Krankheitssituation verschafft. Wir sorgen daher dafür, dass alle notwendigen medizinischen Unterlagen vor diesem Untersuchungstermin bereits vorliegen.
  • Es kann jedoch notwendig sein, dass zusätzlich ergänzende Untersuchungen durchgeführt oder weitere medizinische Fachdisziplinen hinzugezogen werden müssen, um die jeweils individuelle Erkrankungssituation optimal beurteilen zu können. Unser Arzt verschafft sich einen Eindruck Ihrer aktuellen körperlichen Verfassung und beurteilt, inwieweit eine Strahlentherapie - evtl. mit gleichzeitiger medikamentöser Therapie - für Sie durchführbar ist.
  • Die gewonnenen Erkenntnisse fliessen in das Behandlungskonzept ein. Dieses erläutert Ihnen Ihr Arzt ausführlich und klärt Sie über das Ziel, den Ablauf und mögliche Nebenwirkungen sowie deren Behandlung auf. Er weist Sie auch auf mögliche Behandlungsalternativen zur Strahlentherapie hin.
  • Das Erstgespräch dauert in der Regel eine Stunde und gibt Ihnen ausreichend Gelegenheit, um offene Fragen zu klären. Sobald Sie der vorgeschlagenen Behandlung zugestimmt haben, vereinbart unser Ambulatorium die Termine für die weitere Planung der Bestrahlungsbehandlung.

 

Ambulanzbereich Radio-Onkologie
Ambulanzbereich Radio-Onkologie