Lehre & Forschung

Forschung auf dem Gebiet der Radioonkologie erfolgt oft multidisziplinär und ist gekennzeichnet durch eine enge Zusammenarbeit zwischen verschiedenen klinischen, technischen und wissenschaftlichen Fächern. Unsere Klinik ist in vielfältiger Weise wissenschaftlich tätig und trägt so zur Weiterentwicklung der Radiotherapie bei.

Kontinuierliche Verbesserung der Radioonkologie auch durch klinische Studien und wissenschaftliche Projekte

Die individuellen Bedürfnisse unsere Patienten im Fokus prüfen wir in Zusammenarbeit mit Kollegen aus dem Inn- und Ausland die Wirksamkeit neuer Bestrahlungs- und Behandlungskonzepte die eine Verbesserung der Therapieergebnisse erwarten lassen. Hierzu initiieren wir klinische Studien und wissenschaftliche Projekte oder beteiligen uns an Arbeiten anderer Kliniken und Forschungsgruppen. Ein langjähriges Engagement besteht insbesondere in der Unterstützung von und Teilnahme an Studien der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für klinische Krebsforschung (SAKK).  In einigen Themen widmen wir uns auch der grundlegenden, anwendungsorientierten Forschung.

 

Unsere Schwerpunkte

Einen kurzen Überblick zu unseren Schwerpunktthemen sowie den an der unserer Klinik laufenden Studien und den wissenschaftlichen Projekten erhalten Sie auf dieser Seite. Details zu den Studien und Projekten sind über das Studienportal des Kantonsspitals (https://research.kssg.ch) einsehbar.

Qualitätssicherung im Rahmen klinischer Studien

Studien:

  • SAKK 75/08: Lokal fortgeschrittenes Ösophaguskarzinom - Multimodales Therapiekonzept mit oder ohne Cetuximab (abgeschlossen)
  • SAKK 23/16 TAXIS: Tailored AXIllary Surgery with or without axillary lymph node dissection followed by radiotherapy in patients with clinically node-positive breast cancer. A multicenter randomized phase III Trial.

Physik

Projekte:

  • Dosimetrievergleiche Linearbeschleuniger / Tomotherapie
  • Planungsvergleiche / Planungswettbewerbe Physik
  • Kooperation mit der Firma VARIAN

Entscheidungsfindung in der Onkologie

Projekte:

  • Patterns of care in metastatic pancreatic cancer: a multicenter national approach based on diagnostic nodes among Austrian experts
  • Patterns of care in metastatic pancreatic cancer: a multicenter national approach based on diagnostic nodes among Swiss experts
  • Diagnostic Nodes of Patient Selection for Cytoreductive Surgery and Hyperthermic Intraperitoneal Chemotherapy (HIPEC) among Colorectal Cancer Patients: a Swiss National Multicentre Survey
  • Decision aid tool for Stage III Lung Cancer
  • Therapieoptionen beim nodal rezidivierten Prostatakarzinom
  • Therapieoptionen beim makroskopischen Rezidiv eines Prostatakarzinoms (abgeschlossen)
  • Einfluss der Therapiealgorithmen beim rezidivierten Glioblastom auf die Gesamtbehandlungskosten

Gesundheitsökonomische Studien zur Kosteneffektivität der Radiotherapie oder von Immuntherapien

Projekte:

  • Kosteneffektivität der Radiotherapie beim duktalen Carcinoma in situ der Brust (Kooperation mit SAKK, gefördert durch die Krebsforschung Schweiz)
  • Kosteneffektivität der Radiotherapie und Immuntherapie beim kleinzelligen Bronchialkarzinom
  • Kosteneffektivität der Radiotherapie beim oligometastasierten nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom (Kooperation mit SAKK)
  • Kosteneffektivität der Immuntherapie mit Nivolumab bei metastasierten Kopf-Hals-Tumoren (Kooperation mit SAKK)

Kooperationen mit der HSG (Universität St. Gallen)

Projekte:

  • The role of cognitive biases in medical decision making
  • Decision Making Criteria in Oncology
  • Treatment Options in Oncology

Kooperationen mit der EMPA (Swiss Federal Laboratories for Materials Science & Technology)

Projekte:

  • Development of radiation sensitive materials and data processing methodology for an innovative dosimetry device for the radiotherapy (gefördert durch die Forschungskommission KSSG)
  • Exploring the Prospects of Lanthanide-doped Hafnia Nanophosphors for Precision Radiotherapy (gefördert durch die Forschungskommission KSSG)

Weitere aktuelle klinische Studien

Weitere wissenschaftliche Projekte

  • Einfluss der Muskelmasse auf therapiebedingte Nebenwirkungen und auf das Überleben bei Patienten mit fortgeschrittenem Ösophaguskarzinom (Kooperation mit SAKK, gefördert durch die Forschungskommission KSSG)
  • Prognostischer Wert des Tumorvolumens bei der definitiven Radiotherapie des nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinoms (Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie)

 

Patienten, die an einer Studienteilnahme interessiert sind

können den behandelnden Arzt der Klinik für Radioonkologie direkt ansprechen oder sich vorab an unser Sekretariat wenden. Selbstverständlich kann diese Anfrage auch über den zuweisenden Arzt erfolgen.

 

Publikationen

Hier finden sie eine Liste der aktuellen Publikationen der Klinik