Pflege Operationsabteilungen

Wir sind für unsere Patientinnen und Patienten in den über das Unternehmen verteilten 26 Operationssälen, verschiedenen Eingriffsräumen, einem urologischen Ambulatorium, sowie einem interdisziplinären Beckenbodenzentrum im Einsatz.

Als Zentrumsspital der Ostschweiz sind am Kantonsspital St.Gallen folgende Fachdisziplinen tätig:

  • Allgemein-, Viszeral-, Endokrinologie, Transplantationschirurgie, Gefässchirurgie, Thoraxchirurgie
  • Urologie
  • Orthopädische Chirurgie und Traumatologie
  • Hand-Plastische-Wiederherstellungschirurgie
  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Hals-Nasen-Ohrenklinik
  • Neurochirurgie
  • Augenheilkunde

Mit einer den individuellen Bedürfnissen angepassten Betreuung, schaffen wir die Voraussetzung für einen sicheren und angenehmen Aufenthalt für unsere Patientinnen und Patienten. Es ist uns ein wesentliches Anliegen, das in uns gesetzte Vertrauen durch eine hohe Arbeitsqualität und Verantwortungsbewusstsein zu erfüllen.

Wir sorgen mittels einer optimalen OP-Vorbereitung und durch fachkundige, umsichtige  und sorgfältige Arbeitsweisen für einen reibungslosen Betriebsablauf.

In instrumentierender und zudienender Funktion sind wir bei all unseren Kliniken ein fester und elementarer Bestandteil bei diagnostischen, therapeutischen  Untersuchungen und hochspezialisierten Operationsverfahren. Eine kompetente Bedienung medizinisch-technischer Geräte nimmt einen immer höheren Stellenwert in unserem Arbeitsalltag ein, welcher durch kontinuierliche Wissensvermittlung sichergestellt wird.

Die gegenseitige Unterstützung der OP-Pflege innerhalb der OP-Abteilungen ist ein wichtiger und zeitgemässer Bestandteil, um dem Anspruch der Flexibilität gerecht zu werden. Durch regelmässige Fachgespräche, Handlungsanweisungen und Standards engagieren wir uns für Qualität und Weiterentwicklung der Pflege in den Operationsabteilungen. Neuen Mitarbeitenden bieten wir anhand eines strukturieren Einarbeitungskonzeptes gute Startvoraussetzungen für die Integration. 

Aus- und Weiterbildungsplatz für

Operationsabteilung 03

Fachdisziplinen

  • Allgemein-, Viszeral-, Endokrinologie, Transplantationschirurgie, Gefässchirurgie,
  • Thoraxchirurgie
  • Urologie
  • Orthopädische Chirurgie und Traumatologie
  • Hand-Plastische-Wiederherstellungschirurgie

Infrastruktur

OP-Abteilung

  • 11 OP-Säle
  • 1 Infiltrationsraum/Gipszimmer

Urologisches Ambulatorium/Urologiebehandlung

  • 4 Behandlungsräume
  • 2 Untersuchungszimmer
  • 1 ESWL-Raum
  • 1 Manometrie-Raum

Interdisziplinäres Beckenbodenzentrum in Haus 06

  • 2 Behandlungsräume

Aus-, Fort- und Weiterbildungsplätze für

Regula Koster

Regula Koster

Leiterin Pflege OP Haus 03

Operationsabteilungen 04

Fachdisziplinen

  • Hals-Nasen-Ohrenklinik
  • Neurochirurgie
  • Augenheilkunde

Infrastruktur

OP-Abteilung

  • 7 OP-Säle
  • 1 Eingriffsraum für ambulantes Operieren

Aus-, Fort- und Weiterbildungsplätze für:

Marica Itin

Marica Itin

Leiterin Pflege OP Haus 04 / Leiterin Pflege OP Flawil ad interim

Operationsabteilung 06

Fachdisziplinen

  • Gynäkologie
  • Geburtshilfe
  • Reproduktionsmedizin ( FIORE)
  • Senologie (Brustzentrum)
  • Allgemein-, Viszeralchirurgie, Endokrinologie
  • Kardiologie (ICD/Pacer)

Infrastruktur

OP-Abteilung

  • 3 OP-Säle

Aus- Fort- und Weiterbildungsplätze für:

Cornelia Jacoby-Gesselbauer

Cornelia Jacoby-Gesselbauer

Leiterin Pflege OP Haus 06

Instrumentenmanagement

Das Projekt Instrumentenmanagement der OP-Abteilungen und Spezialbereiche am Kantonsspital St. Gallen hatte das Ziel, den Prozess zur Zentralisierung der Sterilgutversorgung aufzubauen, die Teilprojekte zu konzeptionieren und die Massnahmen zur Umsetzung durchzuführen. Die Anforderungen an eine normkonforme Aufbereitung sowie die Qualitätssicherung der Patientensicherheit wurden damit erfüllt.

Die Gesamtdauer des Projektes belief sich auf 7 Jahre. Diese beinhaltete die notwendigen vorbereitenden Massnahmen und deren Umsetzung. Danach waren sämtliche OP-Abteilungen mit 12 Fachrichtungen sowie Spezialbereiche an die ZSVA etappiert angeschlossen. Weiterführend begleitet und berät das Instrumentenmanagement alle Bereiche in den wandelbaren Prozessen und ist als Fachspezialist Schnittstelle von den OP-Abteilungen zu ZSVA, Spitalhygiene, Einkauf, Logistik und beteiligten Fachbereichen.

Als weiteres Projekt wurde das „Reparaturmanagement und Bewirtschaftung des Nachlegelagers“ lanciert, bei dem die Projektleitung ebenfalls dem Instrumentenmanagement übertragen wurde. In Zusammenarbeit mit ZSVA, OP, Einkauf, IT, Logistik und Departement Finanzen wurde der Reparaturprozess von Instrumenten optimiert und standardisiert für alle OP-Abteilungen und Ambulatorien. Ziel war zum einen die Reduktion der Lieferantenvielfalt und zum anderen die technisierte Bewirtschaftung eines Nachlegelagers von Reserveinstrumenten sowie eine absolute Kostentransparenz. Die Gesamtdauer des Projektes belief sich auf einen Zeitraum von 1 Jahr und 9 Monaten.

Rita Dix

Rita Dix

Fachspezialistin Instrumentenmanagement der OP-Abteilungen