Schnellschnittuntersuchung

Bei der Schnellschnittuntersuchung wird eine Gewebeprobe mittels Gefrierschnitttechnik aufgearbeitet, so dass 15 - 20 Minuten nach Eintreffen des Untersuchungsmaterials die telefonische Übermittlung einer vorläufigen Diagnose möglich ist.

Schnellschnittuntersuchungen werden an unfixiertem Gewebe durchgeführt. An infektiösem Material (HIV, Tbc, etc.) und Knochengewebe kann aus Sicherheits-/technischen Gründen keine Schnellschnittuntersuchung durchgeführt werden.

Schnellschnittuntersuchungen werden durchgeführt: Montag - Freitag, 8.00 - 17.00 Uhr. Wir bitten um telefonische Anmeldung bis spätestens 16:30 Uhr am Vortag, Telefon +41 71 494 21 12.

Informationen zur Probeneinsendung