Nierentransplantation

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Die Nierentransplantation ist für die meisten Patienten mit dialysepflichtigem Nierenversagen die beste Möglichkeit zur Verbesserung der Lebensqualität, Arbeitsfähigkeit, Gesundheit und Überleben.

Bereits 1969 wurde im Kantonsspital St.Gallen die erste Nierentransplantation von einem verstorbenen Spender durchgeführt, seit 1992 werden auch Nieren von Lebendspendern transplantiert.

Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit der sog. blutgruppeninkompatiblen Transplantation, d.h. die Transplantation über die Blutgruppenschranke hinweg.
Die Abklärung von Empfängern und Spendern erfolgt interdisziplinär und nach anerkannten Richtlinien. Ebenso führen wir die ambulante medizinische Nachbetreuung durch.

2011 konnten wir die 600. Nierentransplantation feiern und eine Patientin von uns erfreut sich eines auch nach 40 Jahren gut funktionierenden Transplantes.