Myasthenia Gravis Diagnostik

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Die Diagnose hängt entscheidend von der Anamnese und Untersuchung ab.

Es gibt Blutuntersuchungen, mit welchen sich Antikörper gegen Acetylcholin-Rezeptoren, Anti-MuSK-Antikörper oder Anti-LRP4-Antikörper nachweisen lassen. Eine wichtige Untersuchung ist die neurophysiologische Untersuchung, insbesondere das Einzelfaserelektromyogramm (Einzelfaser-EMG oder Single-Fiber-EMG). Hierbei wird die Signalübertragung auf einzelne Muskelfasern untersucht. Die Untersuchung setzt grosse Erfahrung beim Untersucher und Geduld bei Patient und Untersucher voraus. Bei positivem Nachweis der Erkrankung wird noch eine Bildgebung (Computertomographie oder Kernspintomographie) des Brustraums durchgeführt, um eine vergrösserte Thymus-Drüse zu suchen. Daneben fann die Durchführung einer Lungenfunktion sinnvoll sein.