Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Filler

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Die Behandlung mit Hyaluronsäure (Filler) lässt Dellen, Falten und Unregelmässigkeiten im Gesicht in kurzer Zeit und fast ohne Risiko verschwinden. Zu den häufigsten Behandlungen zählt das Glätten tiefer Falten wie der Nasolabialfalten oder der Glabellafalte (Zornesfalte).

Die Straffheit der Haut nimmt durch den Verlust der Elastizität und der Feuchtigkeit ab, wodurch Falten entstehen können. Mit der Zeit kann Ihr Gesicht durch diese Faltenbildung oder durch den Volumenverlust weniger frisch aussehen.

Hyaluronsäure-Filler können das frühere Volumen Ihrer Haut wieder herstellen und so Gesichtsfalten glätten. Zudem können Filler die Konturen Ihres Gesichts akzentuieren und optimieren. Hyaluronsäure kommt in derselben Form, wie sie in der Spritze enthalten ist, in Ihrem Körper vor. Die Substanz wird deshalb durch Ihr Immunsystem nicht als fremd erkannt.

Sprechstunde vor der Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Vor der Faltenbehandlung besprechen Sie in der Sprechstunde mit einem Gesichtschirurgen Ihre Wünsche. Filler eigenen sich am besten in der unteren Gesichtshälfte, also um den Mund, die Nase und an den Wangen. Falten in der oberen Gesichtshälfte lassen sich oft mit Botox besser behandeln. Faltenbehandlungen mit Hyaluronsäure und Faltenbehandlungen mit Botulinumtoxin werden für das beste Ergebnis ohne Operation deshalb oft kombiniert.

Ablauf der Hyaluronsäurebehandlung

Sobald das Ziel in der Sprechstunde vereinbart ist, geht es los. Die Hyaluronsäurebehandlung dauert nur wenige Minuten und ist fast schmerzfrei. Das Ergebnis sehen sie sofort!

In exakt gewählten Mengen werden die Filler präzise gespritzt. Die Haut kann sich dabei ein wenig röten und leicht anschwellen. Die Haut kann sich dabei ein wenig röten und leicht anschwellen. Blaue Flecken sind selten, können aber vorkommen. Diese unangenehmen Verfärbungen können jedoch durch die Verwendung von schonenden, sogenannten Softfil-Kanülen mit einer runden statt geschliffenen Spitze, weitgehend vermieden werden.

Die Filler bleiben einige Monate im Gewebe und werden durch natürliche Prozesse abgebaut. Um den Effekt länger zu erhalten, kann die Behandlung problemlos wiederholt werden. Oft ist der Effekt der Hyaluronsäure-Filler nach wiederholter Anwendung länger zu sehen und Nachbehandlungen sind in grösseren Abständen nötig.

Nach dem Eingriff

Sie erholen sich nach der Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure sehr schnell. Die erfahrenen Experten der Hals-Nasen-Ohrenklinik empfehlen jedoch, sich am Tag der Behandlung keinen körperlichen Belastungen auszusetzen und keinen Sport zu treiben, um das Resultat zu optimieren. Am Folgetag ist bereits alles wieder erlaubt.

Zwei Wochen nach dem Eingriff wird das Resultat am Kantonsspital St.Gallen durch den Facharzt kontrolliert.

Eingriff ohne Nebenwirkungen

Hyaluronsäure-Filler sind sehr zuverlässig in ihrer Wirkung. Nebenwirkungen wie Allergien und Unverträglichkeiten sind nahezu unbekannt, da Hyaluronsäure in derselben Form, wie sie in der Spritze enthalten ist, in Ihrem Körper auch vorkommt.

Eine Behandlung mit Hyaluronsäure kann zudem auch problemlos rückgängig gemacht und das Produkt aufgelöst werden, sollte das Ergebnis nicht Ihren Wünschen entsprechen.