Nabelbruch Operation

Nabelhernie

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
  • Rorschach
  • Flawil
Die meisten Hernien bedürfen eines operativen Eingriffes zum Verschluss der Bruchlücke und zur Wiederherstellung der Bauchwandintegrität.

Hierfür kommen verschiedene Operationsverfahren zur Anwendung. Grundsätzlich muss bei jedem Bruch die Bruchlücke verschlossen und vorgängig der Bruchinhalt in die Bauchhöhle zurück verlagert werden. Die geläufigste Operation erfolgt in einer Schlüssellochtechnik unter Verwendung eines Netzes, welches die Bauchdecke verstärkt. Bei Bruchoperationen ist mit einer Spitalaufenthaltsdauer von 2-4 Tagen zu rechnen.

Unsere Erfahrung

Am Kantonsspital St.Gallen finden jährlich rund 170 Nabelbruch-Operationen statt. Diese werden entweder im offenen Verfahren oder minimalinvasiv mittels Schlüssellochtechnik (Laparoskopie) durchgeführt.