Feinnadelpunktionen

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Eine Feinnadelpunktion wird mit dem Ziel durchgeführt, die Natur einer unklaren Schwellung, Knotenbildung oder Organvergrösserung auf einfache und schnelle Art abzuklären.

Mit einer dünnen Nadel Zellen werden Zellen entnommen, die anschliessend gefärbt und unter dem Mikroskop untersucht werden.

Die Feinnadelpunktion ist mit dem Einstich bei einer Blutentnahmen oder Medikamentengabe mittels Spritze vergleichbar. Eine Feinnadelpunktion dauert ungefähr 15-20 Sekunden. In der Regel punktieren wir jede Veränderung zweimal, um genügend Material für eine zuverlässige Diagnosestellung  zu erhalten. Meistens wird zusätzlich eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt, um die Treffsicherheit der Feinnadelpunktion zu erhöhen. Eine spezielle Vorbereitung ist nicht nötig.

In den meisten Fällen äussert sich eine Feinnadelpunktion lediglich als Ziehen. Manchmal kommt es zu einem Stechen oder Brennen. Auf Ihren Wunsch hin verwenden wir ein lokal betäubendes Eisspray. Bei Punktionen im Kopf-oder Halsbereich kann es zu ausstrahlenden Schmerzen kommen, welche über die Feinnadelpunktion hinaus noch einige Zeit anhalten können. Gelegentlich bildet sich an der Punktionsstelle ein Bluterguss (Hämatom).

Punktionsambulatorium

Öffnungszeiten Punktionsambulatorium
Montag bis Freitag, 08.00 - 17.00 Uhr

Die Anmeldung befindet sich im Erdgeschoss von Haus 11 direkt neben dem Haupteingang.


Informationen Auftraggeber Feinnadelpunktion