Behandlung von kognitiven und psychischen Hirnfunktionsstörungen

Neurotherapie und neuropsychologische Therapie

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Neurotherapie und neuropsychologische Therapie kommt zum Einsatz, wenn ein Mensch aufgrund von Hirnfunktionsstörungen nicht mehr in der Lage ist, seinen beruflichen und sozialen Alltag zu bewältigen.

In der Neurotherapie und neuropsychologischen Therapie werden wissenschaftlich fundierte kognitive Trainings, Feedbackverfahren sowie psychologische Behandlungsmethoden eingesetzt.

Bei kognitiven und psychischen Hirnfunktionsstörungen treten in der Regel Beeinträchtigungen in der Alltagsbewältigung, im beruflichen und im sozialen Leben auf. Diese sind besonders durch reduziertes Lernvermögen, mangelnde Belastbarkeit und eingeschränkte Anpassungsfähigkeit des Gehirns gekennzeichnet.

Durch ein spezifisches und auf den einzelnen Menschen ausgerichtetes Therapieprogramm wird die Funktionsfähigkeit des Gehirns in Richtung gesunde Hirnfunktionen unterstützt. Die Kompensation von bleibenden kognitiven und psychischen Beeinträchtigungen wird im Alltag ermöglicht. Ziel ist das Erlangen von Lebensqualität sowie die optimale berufliche und soziale Rehabilitation.

Ihre Ansprechpersonen

Erika Forster Neuropsychologin

Dr. phil. Erika Forster

Leiterin Neuropsychologie
Linkbutton