Aus- und Weiterbildung

Die Klinik für Neurologie am Kantonsspital St.Gallen hat die volle Weiterbildungsberechtigung für den FMH Facharzttitel Neurologie (A-Status) und verfügt zudem über die Weiterbildungsberechtigung für die Fähigkeitsprogramme zerebrovaskuläre Erkrankungen, EEG, ENMG (incl. Nervenultraschall) und ist akkreditiertes Zentrum für den Fähigkeitsausweis Schlafmedizin der SGSSC.

Das Weiterbildungskonzept befasst sich mit Lerninhalten und Lernzielen in klinischer Neurologie, wie sie durch unsere Klinik vermittelt werden. Es orientiert sich an den gesundheitspolitischen Bedingungen sowie den Vorgaben der Schweizerischen Neurologischen Gesellschaft, der Ärztekammer und des Zentralvorstandes der Foederatio Medicorum Helveticorum FMH. Das aktuell massgebende Weiterbildungsprogramm für den Facharzt FMH für Neurologie wurde 2016 neu überarbeitet und veröffentlicht.

Das Weiterbildungskonzept versteht sich als fortlaufender Prozess, der sich am Fortschritt der klinischen Neurologie orientiert, neue Erkenntnisse, Methoden und therapeutische Verfahren aufnimmt und in die praktische Tätigkeit integriert. Dabei soll der Lernende ein sinnvolles Gleichgewicht aktiver Betätigung und theoretischer Auseinandersetzung einhalten können. Ziel ist die Anleitung zu eigenverantwortlichem Denken und Handeln entsprechend den Forderungen des Weiterbildungsprogrammes der FMH. Der Weiterbildungsbeauftragte ist Ansprechpartner bei Problemen der praktischen Umsetzung. Er koordiniert die Weiterbildungsaktivitäten und sorgt dafür, dass die Weiterbildungsinhalte umfassend angeboten werden.

In der Klinik für Neurologie bieten wir Ihnen ebenfalls interessante Ausbildungsplätze für Unterassistenten an.