Myopathien Behandlung

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Bei der Behandlung von Muskelkrankheiten ist ein interdisziplinäres Vorgehen notwendig.

Auch kommt es auf die Art der Myopathie an. Einige Myopathieformen können mit immunsuppressiven Medikamenten wie Kortison und intravenösem Immunglobulin (IVIG) behandelt werden. Bei vielen Myopathien - v.a. den vererbten Formen - ist oft keine ursächliche Behandlung möglich.

Die meisten Myopathien erfordern jedoch Hilfsmittel, Physio- und Beschäftigungstherapie, Konsultation durch die Pneumologie, Kardiologie, Logopädie, Rheumatologie und Diätberatung. Eine operative Intervention ist unter Umständen bei Skelettdeformitäten und langdauernden Verläufen notwendig. Daneben können Begleitsymptome wie Muskelkrämpfe oder eine Myotonie durch Medikamente gelindert werden zur Verbesserung der Lebensqualität.