Kolorektale Chirurgie

Die kolorektale Chirurgie umfasst die gut- und bösartigen Erkrankungen am Dünndarm, Dickdarm und des Mastdarm. Divertikelerkrankungen, nicht endoskopisch abtragbare Polypen und Darmkrebs sind die häufigsten Diagnosen, welche operativ therapiert werden.

Ein weiterer Fokus liegt auf der Behandlung der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (z.B. Colitis ulcerosa und Morbus Crohn). Auch dabei wird in enger Zusammenarbeit mit den Gastroenterologen und gemeinsamen IBD – Boards sorgsam die Notwendigkeit und Strategie einer operativen Intervention abgewogen.

Operationstechnik

Als grösste Dickdarmchirurgie der Schweiz werden diese Erkrankungen standardisiert interdisziplinär nach den neuesten Richtlinien abgeklärt und mit modernsten operativen Techniken behandelt. Nationale und internationale Kongresse und Workshops zu minimal invasiven Operationstechniken insbesondere von Dickdarm- und Mastdarmkrebs unterstreichen die Vorreiterrolle unserer Klinik.

Neben fast narbenfreien Zugängen über Nabel oder natürliche Körperöffnungen (Single Port/NOTES–Eingriffe) steht uns auch die Roboter–assistierte Chirurgie zur Verfügung.

Unser Team