Lichtreflexionsrheographie (LRR)

  • An folgenden Standorten
  • Flawil
Bei der Lichtreflexionsrheographie werden mit Infrarotlicht Volumenschwankungen der venösen Gefässe im Unterhautfettgewebe untersucht.

Hiermit können Funktionsstörungen im tiefen als auch im oberflächlichen Venensystem erkannt werden. Es kann überprüft werden, ob der venöse Blutkreislauf intakt oder gestört ist. Vor einer geplanten Krampfaderoperation kann man zudem feststellen, ob der Eingriff zu einer Verbesserung bzw. Normalisierung der venösen Funktion führen wird.