Forschung

In der Klinik für Psychosomatik und Konsiliarpsychiatrie wird laufend geforscht.

Aktuell gibt es Forschungsprojekte in folgenden Bereichen:

Psychotraumatologie in der Somatik

In Kooperation mit der Frauenklinik und dem Medizinischem Forschungszentrum läuft derzeit ein Forschungsprojekt im Bereich «Psychotraumatologie in der Somatik».

Mind-Body Online Therapie im somatischen Setting

Diese randomisierte kontrollierte Studie (RCT) beinhaltet die Entwicklung und Wirksamkeitsüberprüfung einer internetbasierten Mind-Body Online Intervention, welche bei Patientinnen mit einer gynäkologischen Krebserkrankung evaluiert wird.

Gruppenpsychotherapie bei Narkolepsie

Diese Pilotstudie nimmt sich der Evaluation einer verhaltenstherapeutisch-orientierten, methodenintegrierenden Psychotherapie im ambulanten Gruppensetting bei Patienten mit Narkolepsie Typ 1 an.

Risikoprädiktion bei COVID-19 (Kooperationspartner)

Die Studien "CRiPSI" (multizentrisch) und "cogCOVID" untersuchen das Risiko und die Prädiktoren für ein schlechtes Therapieoutcome bei erwachsenen Patienten mit COVID-19, welche auf einer Intensivstation (ICU) behandelt wurden.

Dissertationen und Masterarbeiten

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Kliniken des Kantonsspitals St.Gallen werden an der Klinik für Psychosomatik und Konsiliarpsychiatrie regelmässig Dissertationen und Masterarbeiten verfasst. 

Aktuell wird in den Bereichen «Schmerz» und «Gynäkologie» geforscht.