Hodenkrebs

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Beim jungen Mann ist Hodenkrebs der häufigste bösartige Tumor wobei in der Schweiz jährlich knapp 500 neue Fälle diagnostiziert werden, 80 % der Betroffenen sind jünger als 50 Jahre.

Ursachen/Symptome/Allgemeines

Hodentumoren sind aggressive, aber rechtzeitig erkannt, gut heilbare bösartige Tumoren.
Als erstes Symptom macht sich häufig ein schmerzloser, harter Tastbefund am Hoden bemerkbar.

Behandlung

In der Regel wird der befallene Hoden bei V.a. Hodenkrebs durch die Kollegen der Urologie operativ entfernt. Zusätzlich werden Untersuchungen im Blut und mit bildgebenden Verfahren durchgeführt. Die Therapie richtet sich nach dem Krankheitsstadium. Auch in der fortgeschrittenen Situation kann diese Krankheit in der Regel durch eine Chemotherapie geheilt werden. Eine gute und sorgfältige Beratung in den verschiedenen Krankheitsstadien ist besonders wichtig, denn das Ziel ist, sowohl eine Unterbehandlung als auch eine Überbehandlung zu vermeiden. Wenn eine Chemotherapie eingesetzt wird, ist auch die Nachsorge zur Reduktion des Risikos von Komplikationen besonders wichtig.