Hirnstrommessung (EEG)

Elektroenzephalographie (EEG)

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Die Elektroenzephalographie (Hirnstromkurve) misst die elektrische Aktivität des Gehirns. Die Untersuchung wird vor allem für die Diagnose von epileptischen Erkrankungen und Schlafstörungen angewendet.

Bei dieser Untersuchung werden mehrere Elektroden am Kopf des Patienten mit einer Gummihaube befestigt. Diese registrieren Spannungsschwankungen an der Schädeloberfläche. Die elektrischen Signale werden durch die Aktivität der Nervenzellen in der äussersten Schicht des Gehirns - der sogenannten Hirnrinde - verursacht. Die Untersuchung ist völlig schmerzlos und birgt keine Gefahren.

Ruhe-/Wachableitung

Die Ableitung dauert 31 Minuten und beinhaltet neben der Ruheableitung bei geschlossenen Augen, 3 Minuten Hyperventilation (vertiefte Atmung) und Photostimulation (Flackerlicht).

Schlafableitung

Die Ableitung erfolgt nach vorangegangenem Schlafentzug am folgenden Tag. Mit dieser Untersuchung können Zusatzinformationen im Rahmen der Epilepsieabklärung gewonnen werden. Langzeitaufzeichnungen finden im stationären Rahmen mit gleichzeitiger Videoableitung statt. Die Auswertungen erfolgen durch Spezialärzte.

Anmeldung

Anmeldungen sind nur durch ärztliche Zuweisung möglich. Für EEG-Anmeldungen (ohne Untersuchung) und EEG-Auskünfte wenden Sie sich bitte an das Sekretariat des Ambulatoriums.

24 Stunden-EEG Terminvergabe

Ihre Ansprechpersonen

Prof. Dr. med. Barbara Tettenborn

Prof. Dr. Barbara Tettenborn

Chefärztin
Linkbutton
Dominique Flügel

Dr. Dominique Flügel

Oberärztin mbF
Linkbutton
Dominik Zieglgänsberger

Dr. Dominik Zieglgänsberger

Oberarzt
Linkbutton

Krankheitsbilder

Folgende Krankheitsbilder können mit dieser Methode diagnostiziert werden: