Operatives Qualitätsmanagement

Das Kantonsspital St.Gallen mit seinen drei Standorten St.Gallen, Rorschach und Flawil erbringt qualitativ hochstehende medizinische Leistungen auf universitärem Niveau.

Das Operative Qualitätsmanagement initialisiert, unterstützt und begleitet zahlreiche Qualitätsaktivitäten und qualitätssichernde Massnahmen als Dienstleister im Spitalbetrieb. Neben der seit 2004 regelmässig wiederkehrenden spitalweiten Zertifizierung nach SanaCERT Suisse, koordiniert das Operative Qualitätsmanagement die schweizweit durchzuführenden ANQ-Qualitätsmessungen (z.B. Patientenzufriedenheit, Messung der Sturz-, Dekubitus- und Infektraten).

Als hilfreiches Instrument zur kontinuierlichen Qualitätsverbesserung hat sich das Critical Incident Reporting System (CIRS) bewährt. Über das Meldeportal im Intranet haben alle Mitarbeitenden die Möglichkeit kritische Ereignisse, die zu Gefährdungen für Patientinnen und Patienten hätten führen können, zu melden. Das Operative Qualitätsmanagement ist verantwortlich für die Durchführung von Patienten- und Zuweiserbefragungen sowie für das Beschwerdemanagement für Patientinnen und Patienten.