Lymphologische Physiotherapie

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
  • Rorschach
Die lymphologische Physiotherapie beinhaltet die Entstauung einer oder mehrerer Körperregionen und das Wiedererlangen der vollen Funktionsfähigkeit der betroffenen Region.

Mögliche Indikationen sind:

  • Primäre und sekundäre Lymphödeme
  • Lipödeme
  • Ödeme bei chronischer Beinveneninsuffizienz
  • Ulcus cruris
  • Schwellung nach Verletzung / Operationen
  • grosse Blutergüsse

 

Konzept der Ödembehandlung:

  1. Befund und Verlaufszeichen
  2. Manuelle Lymphdrainage
  3. Kompressionstherapie
  4. Funktionelle Rehabilitation
  5. Atemphysiotherapie
  6. Instruktion und Information

 

Ziele

Ziel der manuellen Lymphdrainage ist die Aktivierung der Lymphgefässe, damit das Ödem in Abflussrichtung entstaut wird. Zur optimalen Behandlung gehört eine Kompressionstherapie mit Bandagen über 24h, die in der Regel während einer Intensivphase durchgeführt wird. Anschliessend wird eine Strumpfversorgung eingeleitet. Wichtige Instruktionen und die Anleitung einer gezielten Bewegungstherapie unterstützen den Erfolg der Therapie.

Das Angebot des ZEP umfasst sowohl die ambulante Behandlung von betroffenen Patienten, als auch die Behandlung unserer stationären Patienten.