Spezialbereich Funktionsdiagnostik

Der Spezialbereich Funktionsdiagnostik wird von der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie angeboten. Abklärungen des Enddarms erfolgen im interdisziplinären Beckenbodenzentrum unter unserer Leitung (Haus 06, 1. Stock).

Leistungsangebot:

Im Bereich der Speiseröhre können Motilitätsstörungen wie Spasmen und Achalasie mit HRM-Manometrie beurteilt werden. Im Hinblick auf eine Oesophaguschirurgie kann auch der Fluss mit Impedanz und der Säurerückfluss in den Oesophagus mit der 24 h-Impedanz-pH-Metrie gemessen werden. Diese Untersuchungen werden ambulant und stationär angeboten.

Die Funktionsdiagnostik des Anorektums erfolgt mittels Elektromyographie (oberflächliche Klebeelektroden), Anorektalmanometrie (Drucksonde) und rektalen Sensorikmessung (Ballonuntersuchung). Ebenfalls wird ein Ballonexpulsionstest angeboten, um Patienten mit Stuhlentleerungsstörungen abzuklären.

Ergänzt werden diese Untersuchungen durch die Magnetresonanzdefäkographie.

Zur Abklärung der Laktose-, Fruktoseintoleranz, sowie der bakteriellen Überwucherung des Dünndarms werden Atemteste angeboten. Hierbei werden Messgeräte der neuesten Generation verwendet um auch Methan-bildende Bakterien zu erfassen.

 

Jan Borovicka

Prof. Dr. Jan Borovicka

Stv. Chefarzt
Linkbutton
Claudia Krieger

Dr. Claudia Krieger

Oberärtzin mbF
Linkbutton
Stephan Baumeler

Dr. Stephan Baumeler

Oberarzt mbF
Linkbutton
Ute Hanel

Ute Hanel

Fachleiterin Pflege Endoskopie Gastroenterologie/Hepatologie
 
  Barbara
 
  Tongmool

Barbara Tongmool

Endoskopie-Pflegefachfrau
Isabella Brenner

Isabella Brenner

Fachleiterin Pflege Interdisziplinäres Beckenbodenzentrum