Aus- und Weiterbildung

Vom Medizinstudium über die Weiterbildung zum Facharzt bis zur Erlangung des Schwerpunkttitels begleitet die Frauenklinik den Nachwuchs.

Medizinstudenten

Im Rahmen der klinischen Ausbildung bieten wir an der Frauenklinik Unterassistenzstellen für Medizinstudenten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Human Resources, +41 71 494 27 36.

Facharztanwärterinnen und Facharztanwärter

Wir haben uns mit Kliniken der Ostschweiz zu einem Weiterbildungsnetzwerk für eine strukturierte Weiterbildung zur Fachärztin und Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe FMH zusammengeschlossen. In der Regel beginnt die Weiterbildung in einem der Regionalspitäler. Ab dem dritten Weiterbildungsjahr ist das A-Jahr am Kantonsspital Graubünden oder am Kantonsspital St.Gallen möglich.

    Im Frühjahr und im Herbst finden jeweils die Auswahlgespräche für Bewerberinnen und Bewerber statt. An diesen Terminen können Sie sich bei allen beteiligten Chefärzten und Chefärztinnen in St.Gallen vorstellen.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Dr. Mirjam Thanner, +41 71 494 35 23.

    Fachärztinnen- und ärzte

    Im Rahmen der klinischen Tätigkeit bieten wir folgende Schwerpunkt-Weiterbildungen an:

    • Operative Gynäkologie und Geburtshilfe
    • Gynäkologische Onkologie
    • Fetomaternale Medizin
    • Reproduktionsmedizin und gynäkologische Endokrinologie
    • Urogynäkologie
    SIWF-Zertifiziert-Weiterbildungsstaette

     

    Die Frauenklinik ist anerkannte Weiterbildungsstätte der Kategorie A.

     

    Zertifikat EBCOG

    EBCOG Akkreditierung für die Frauenklinik am Kantonsspital St.Gallen

    Weiterbildung für Assistenzärztinnen und Assistenzärzte auf international höchstem Niveau.

    Am 11. Juli 2019 haben drei Vertreter der EBCOG (European Board and College of Obstetrics and Gynaecology) - Prof. Wladimiroff, Prof. Judlin und Dr. Favero – die Frauenklinik des Kantonsspital St.Gallen besucht. Nach Gesprächen mit Vertretern der beteiligten Fachrichtungen (Gynäkologie, Geburtshilfe, Anästhesie und Neonatologie), der Geschäftsleitung sowie den Assistenzärztinnen und Assistenzärzten kamen die Visitatoren am Ende des Tages zu einer ausgezeichneten Gesamtbeurteilung für die Frauenklinik. Vor allem das Tutorensystem mit regelmässigen Feedback-Gesprächen und das Schulungszentrum des Kantonsspitals St.Gallen wurden von den Besuchern extrem positiv bewertet. Im Ergebnis erhielt die Frauenklinik die offizielle EBCOG Akkreditierung für vier Jahre und somit die Zulassung, an attraktiven Aktivitäten und Austauschprogrammen der EBCOG teilzunehmen.

    Die EBCOG will mit gegenseitigem Austausch und Vernetzung die Harmonisierung und Weiterentwicklung der gynäkologischen und geburtshilflichen Facharztausbildung europaweit vorantreiben.