ZNS-Tumore

Das Tumorboard ZNS-Tumore ist zuständig für die interdisziplinäre Behandlung und Betreuung von Patienten mit primären Tumoren des zentralen Nervensystems, seiner Häute und der peripheren Nerven.

Patienten mit sekundären Hirntumoren (Metastasen, leptomeningeale Karzinomatose) und primären ZNS-Lymphomen werden mit den beteiligten Organboards kooperativ betreut. Auch Patienten mit nicht malignen Raumforderungen des ZNS (z.B. Meningeome, Hämangioblastome im Rahmen einer von Hippel-Lindau Erkrankung u.v.a.m.) können zur Frage der neurochirurgischen, radio-onkologischen oder onkologischen Behandlungsoption vorgestellt werden.

Tumore der Sellaregion und der Hypophyse werden im separaten Hypophysenboard besprochen.

Das Tumorboard ZNS-Tumore setzt sich aus mindestens einem Vertreter mit Facharztqualifikation und Entscheidungskompetenz aus folgenden Disziplinen zusammen:

  • Medizinischen Onkologie und Hämatologie
  • Neurochirurgie
  • Neurologie
  • Pathologie
  • Radiologie und Nuklearmedizin (letztere auf Anforderung)
  • Radio-Onkologie

Termin

Donnerstag 16.30 Uhr Haus 04 Raum 1910

Anmeldung Fälle

Externe Fachärzte und niedergelassene Ärzte sind herzlich eingeladen, eigene Fälle zu präsentieren. Ärzte, die einen Fall vorstellen möchten, melden diesen bitte vorab an.

Kontakt