Hilfsmittelberatung für Stuhlinkontinenz

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
  • Rorschach
  • Flawil
Diverse Hilfsmittel wie Einlagen, Analtampons Irrigationssysteme, Duftpflaster etc. werden den Patientinnen und Patienten vorgestellt und erklärt. Die Hilfsmittel werden rezeptiert und gelangen direkt vom zuständigen Unternehmen per Post zu den Patienten. Ein jährlicher Beitrag wird von der Krankenkasse übernommen (je nach Schweregrad der Inkontinenz).