Schlaftagebuch/Schlafprotokoll

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Schlafprotokolle sind wichtige Instrumente, um Schlafstörungen zu erfassen. Sie sind einfach durchzuführen und können auch zur Kontrolle des Erfolges von Therapien eingesetzt werden.

Schlaftagebücher bestehen aus vorgefertigten Tabellen und sollen mindestens 14 Tage geführt werden. Es werden die Bettgehzeiten und Zeiten des Aufstehens protokolliert, ausserdem nach der gefühlten Zeit zum Einschlafen gefragt,  der geschätzten Schlafenszeit, sowie Wachheit bzw. Schläfrigkeit nach dem Aufstehen und Medikamenteneinnahme. Oft wird das Tagebuch mit einer Aktigraphie kombiniert.

Ihre Ansprechpersonen

Dominique Flügel

Dr. Dominique Flügel

Oberärztin mbF
Linkbutton
Bettina Gievers Steinlein

Dr. Bettina Gievers Steinlein

Spitalfachärztin
Linkbutton
Sigrid von Manitius

Dr. Sigrid von Manitius

Spitalfachärztin
Linkbutton