Fundraising

Es ist uns ein großes Anliegen, eine auch im internationalen Vergleich qualitativ hochstehende medizinische Behandlung, Pflege und Begleitung bei einer Krebserkrankung anbieten zu können. Das Angebot neuer Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten nimmt laufend zu. Viele Verbesserungen zielen auf die Erhaltung der Lebensqualität. Zudem wird Aussicht auf Heilung immer häufiger ein realistisches Ziel. Neue Medikamente oder innovative Behandlungskonzepte werden erforscht und sollen transparent publiziert werden. Wir setzen und hierfür Tag für Tag ein.

Die klinische Forschung kommt direkt jenen Menschen zugute, die an Krebs erkrankt sind. Ihnen kann die in der individuellen Situation aktuell bestmögliche Therapie angeboten werden, auch wenn sie noch nicht zur Pflichtleistung der Versicherungen gehört.

Krebsforschung kostet Geld. Die öffentliche Hand stellt immer weniger Mittel zur Verfügung und die hohen Anforderungen an die Qualität und Sicherheit haben ihren Preis. Damit wir weiterhin mit international führenden Institutionen zusammenarbeiten können, sind wir auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen.

Wir werden Ihre Spende in sorgfältig ausgewählte Forschungsprojekte investieren. Dabei werden nebst neuen Behandlungen von Krebskrankheiten auch Verbesserungen in der Symptombehandlung wie zum Beispiel Schmerzen angestrebt und die Qualität in der Pflege und der psychologischen Unterstützung weiter entwickelt. Die sogenannte Palliativmedizin und -pflege widmet sich speziell dieser Problematik in Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen im Haus, den Hausärzten und Spitexdiensten. Wir lassen Ihnen auf Wunsch zum Jahresende einen Bericht über die Verwendung der Mittel zukommen.

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns sehr herzlich.

Konto für Spenden zur Förderung der Krebsforschung und der Palliativmedizin

Kantonsspital St. Gallen
9007 St. Gallen
PC-Konto 90-825-2
Wissenschaftlicher Fonds Onkologie
Innenauftrag 91100175