Patientenverfügung

Meist ist es sowohl für Patienten als auch deren Angehörige eine Erleichterung, wenn gewisse Massnahmen und Vorgangsweisen für den Notfall schriftlich festgehalten werden.

Im speziellen Fall der ALS gilt es die verschiedenen "Besonderheiten" (PEG, Beatmung, Reanimation etc.) unmissverständlich zu formulieren.

Dafür haben wir eine eigens an die Anforderungen der ALS-Patienten angepasste Patientenverfügung verfasst und diese auch unserer Ethikkommission vorgelegt.

Diese Verfügung kann jederzeit revidiert und geändert werden.

Um ihre Gültigkeit zu behalten, muss sie aber alle 6 Monate neu verfasst werden.