Multipler Wachbleibetest (MWT)

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Der MWT misst die Fähigkeit, in schläfrig machenden Situationen wach bleiben zu können. Er ist der wichtigste Test für die Beurteilung der Fahreignung.

Der MWT ist eine Tagesuntersuchung und dauert von morgens bis zum späten Nachmittag.

Es werden vier Tests à 40 Minuten in Abständen von zwei Stunden durchgeführt. Die Hirnströme zur Bestimmung des Wachzustandes/Schlafes werden mit einem Elektroenzephalogramm (EEG) gemessen und Augenbewegungen mit kleinen Elektroden, die am Augenrand geklebt werden (EOG).

Testbeginn ist ca. 1.5 Stunden nach dem Aufwachen. Während der Tests sitzt der Untersuchte bequem im Lehnstuhl in einem abgedunkelten Raum und bekommt die Aufgabe gestellt, wach zu bleiben.

Der MWT untersucht die Fähigkeit, trotz fehlender Ablenkungsmöglichkeiten (wie Natel, Zeitung etc.) wach bleiben zu können und wird vor allem bei der Frage nach der Fahreignung eingesetzt. Auch in den Pausen zwischen den Tests soll der Untersuchte in der Regel wach bleiben.

Ein Gespräch mit den in der Schlafmedizin speziell geschulten Neurologen und ein Aufmerksamkeitstest finden nach Möglichkeit zwischen den Tests statt.

 

Ihre Ansprechpersonen

Dominique Flügel

Dr. Dominique Flügel

Oberärztin mbF
Linkbutton
Bettina Gievers Steinlein

Dr. Bettina Gievers Steinlein

Spitalfachärztin
Linkbutton
Sigrid von Manitius

Dr. Sigrid von Manitius

Spitalfachärztin
Linkbutton