Symposium «Digital Health – Die Zukunft ist jetzt»

Wir sehen uns einem riesigen Angebot im Bereich digitale Gesundheit gegenüber, das auf die Gesundheitspolitik, die Versicherungen, die Gesundheitsdienstleister sowie jeden Einzelnen einwirkt. Durch digitale Gesundheitslösungen finden die neuen Möglichkeiten, die die IT uns bietet, Eingang in den medizinischen Alltag. Grundsätzlich stellt dies ein riesiges Potenzial dar, um Gesundheit und individuelle Ressourcenzuweisung positiv zu beeinflussen. Andererseits ist man mit der Einführung dieser Möglichkeiten den internationalen Datenschutznormen voraus, und nicht selten kommt es eher auf der organisatorischen Seite, also bei den Dienstleistern und Versicherern, zu Optimierungen, statt dass man sich auf die Verbesserung des Gesundheitszustands im Allgemeinen konzentriert. Gut umgesetzt, lässt sich durch Digital-Health-Lösungen viel erreichen. Planlos und ohne anerkannte Normen eingesetzt, können sie aber zur Abwertung aller anderen Errungenschaften führen.

Ziel des Symposiums ist es, Chancen und Herausforderungen der digitalen Gesundheit aufzuzeigen, um den Weg hin zu einem benutzerfreundlichen, sicheren, patientenzentrierten und umfassenden Digital-Health-Konzept zu ebnen, das auf die Optimierung wichtiger Gesundheitsresultate abzielt.

Das Programm des wissenschaftlichen Symposiums wurde zusammengestellt vom Kantonsspital St.Gallen, der Universität St.Gallen, der Empa und der Mayo Clinic. Zu den einzelnen Themen äussern sich internationale Experten aus den jeweiligen Fachgebieten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und darauf, Sie persönlich kennenzulernen.

Der wissenschaftliche Ausschuss