Auftrag & Leitbild

Das interdisziplinäre Team der Zentrale Notfallaufnahme bietet den Notfallpatienten eine gezielte Erstabklärung und -behandlung. Es schafft durch Kompetenz, Kooperation und Menschlichkeit eine Atmosphäre des Vertrauens und der Geborgenheit.

Notfallbegriff

Als Notfall gilt jede plötzliche Veränderung im Gesundheitszustand oder jeder Unfall, für welche der Betroffene oder bei fehlender Urteilsfähigkeit, eine Drittperson, unverzüglich medizinische Hilfe als notwendig erachtet.

Definition Zentrale Notfallaufnahme

Die Zentrale Notfallaufnahme ist eine eigenständige Organisationseinheit am Kantonsspital St.Gallen unter der Leitung eines in Notfallmedizin kompetenten Arztes und seiner Stellvertreter. Sie werden unterstützt durch die Dienst- und Konsiliarärzte der beteiligten Fachkliniken und -institute. Für die pflegerische Betreuung ist ein eigener Pflegedienst der Zentralen Notfallaufnahme zuständig.

Leistungsauftrag

Die Zentrale Notfallaufnahme ist für die Aufnahme und/oder Weiterleitung von externen wie internen Notfällen zuständig. Pädiatrische Patienten sowie Notfälle werden, sofern keine lebensbedrohlichen Zustände vorliegen, unverzüglich weitergeleitet.

Hauptaufgaben

Die Zentrale Notfallaufnahme gewährleistet jederzeit eine speditive Erstabklärung und -behandlung von Notfällen. Nebst einer gezielten Triage, einem optimalen Management bei Kapazitätsengpässen und einer speditiven Weiterleitung gelten im Falle einer momentanen Überbeanspruchung die internen Weisungen.