Handtherapie Ergotherapie

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
  • Rorschach
  • Flawil
Bei der Handtherapie werden mittels aktiver und passiver Therapie die Körperfunktion wieder hergestellt und zu verbessert. Hierbei wird Wert auf eine Umsetzung im Alltag gelegt.

Die Handtherapie ist ein Spezialgebiet innerhalb der Ergotherapie. Sie umfasst die Rehabilitation von Patienten mit Verletzungen und Erkrankungen an der Hand und im Arm-und Schulterbereich.

Indikation

Die Indikationen für eine Handtherapie sind vielfältig. Im Folgenden finden Sie eine kurze (nicht abschliessende) Liste von wichtigen Indikationen für eine Handtherapie.

  • nach plastischen oder chirurgischen Eingriffen
  • bei Einschränkung von Kraft, Motorik, und Sensibilität nach Erkankungen oder Verletzungen der oberen Extremität
  • eingeschränkte Handfunktion im Alltag

Ziel

  • Verbesserung akuter Beschwerden nach einer Operation (Schwellung, Schmerz)
  • Verbesserung der Handfunktion (Beweglichkeit, Kraft, Sensibilität)
  • Einsatz der betroffenen Hand in Alltag, Beruf und Freizeit sowie Wiederaufnahme der Alltagsaktivität

Handtherapeutinnen - und therapeuten arbeiten mit Handchirurgen, Traumatologen, Rheumatologen, Orthopäden und Neurologen zusammen und behandeln ambulante sowie stationäre Patienten am Kantonsspital St.Gallen.