Polysomnografie

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Die Polysomnographie ist eine detaillierte Schlafuntersuchung um Schlafstörungen unterschiedlicher Art abzuklären.

Während des Schlafens werden verschiedene Körperfunktionen überwacht, unter anderem die Atmung, Sauerstoffversorgung, Hirnströme (EEG), Herztätigkeit (EKG) und Beinbewegungen. Dazu kommen die Video- und Tonaufzeichnungen, damit alle Daten zeitlich einander zugoerdnet werden können. Diese sind wichtige Informationsträger um die Qualität des Schla­fes zu beurteilen.

Die Aufzeichnungen werden von unseren Spezialistinnen und Spezialisten ausgewertet. Resultat und Möglichkeiten einer Thera­pie werden bei einem späteren Termin mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin besprochen.

Am Untersuchungstag vor Eintritt zu beachten:

  • Machen Sie am Untersuchungstag keinen Mittagsschlaf
  • Bringen Sie Ihre Medikamente mit und nehmen Sie diese wie gewohnt ein
  • Nehmen Sie einen Schlafanzug oder ein T-Shirt mit (evtl. Trainingsanzug und Hausschuhe)
  • Wenn Sie zu Hause mit einem speziellen Kissen schlafen, nehmen Sie dieses zur Untersuchung mit
  • Bitte verwenden Sie am Untersuchungstag kein Gel/Haarspray/Haarfestiger

Untersuchungsablauf:

Wir bereiten Sie für die nächtliche Untersuchung vor. Sie können sich trotz angebrachter Kabel frei bewegen und den Abend mit lesen oder fernsehen verbringen. Sie gehen ins Bett, wenn Sie müde sind. Nach 6 bis 8 Stunden Schlaf werden Sie geweckt, die Kabel und Elektroden werden entfernt. Die Untersuchung ist dann beendet.

Am Morgen brauchen Sie etwas mehr Zeit zum Duschen und Haarewaschen (Elektrodenpaste und Kleberückstände von der Kabelbefestigung). Ab 06:15 Uhr können Sie in der Cafeteria des Kantonsspitals frühstücken, Sie erhalten bei uns einen Gutschein.