Nuklearmedizin

Die Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin ist für die radiologische und nuklearmedizinische Diagnostik sowie für interventionelle und nuklearmedizinische Therapien der Patienten des Kantonsspitals St.Gallen und weiterer Spitäler im Kanton zuständig.

In der Nuklearmedizin gehört die Positronen-Emmissions-Tomographie (PET-CT) zu den häufigsten Untersuchungen. Die Untersuchung dient vorwiegend dazu Krebszellen zu entdecken und somit Tumore oder deren Metastasen frühzeitig zu diagnostizieren.
Daneben gibt es auch eine Vielzahl weiterer Untersuchungen z.B. zur Beurteilung des Knochens, der Durchblutung am Herzen, der Nierenfunktion, der Schilddrüse und vieles mehr.

Nebst diesen diagnostischen Verfahren gibt es auch eine Reihe nuklearmedizinischer Therapien. Die bekannteste nuklearmedizinische Therapie ist sicherlich die Radiojodtherapie bei welcher sowohl Patienten mit Schilddrüsentumor als auch Patienten mit einer Schilddrüsenüberfunktion mittels radioaktiven Jod behandelt werden.

Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht die menschliche und fachliche Betreuung der Patienten. Wir bieten ein umfassendes Leistungsangebot und hochqualifizierte Ärzte garantieren medizinische Kompetenz und Fachwissen.