Behandlung verschiedener Krankheitsbilder

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Die Behandlung verschiedener Krankheitsbilder findet im Einzel- oder Gruppensetting statt und setzt sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen.

In einem ausführlichen Anamnesegespräch werden die aktuellen Beschwerden und Befunde sowie Vorerkrankungen und psychosoziale Einflussfaktoren erhoben. Ergänzend kommen Fragebögen zu spezifischen Themen/Diagnosen zum Einsatz, die helfen den Fokus für weitere Abklärungen bzw. mögliche therapeutische Angebote zu legen. Vor Indikationsstellung für eine medikamentöse oder psychotherapeutische Behandlung werden auch somatische Ursachen ausgeschlossen, die psychische oder psychiatrische Beschwerden verursachen können.

Die ambulante Behandlung kann im Einzel- oder Gruppengespräch stattfinden und beinhaltet eine individuelle Zusammenstellung folgender Angebote:

  • Psychoedukation (Aufklärung über das Krankheitsbild und die Behandlungsoptionen)
  • Entspannungsverfahren (Progressive Muskelentspannung PMR, Biofeedback, hypnotherpeutische Ansätze, Imaginationstechniken)
  • Psychotherapie nach verschiedenen Schulen:
    • Kognitiv verhaltenstherapeutische Therapie
    • Systemische Therapie
    • Tiefenpsychologisch orientierte Therapie
    • Körperorientierte Therapie
  • Störungsspezifische Interventionen
    • z.B. in der Traumatherapie: Eye movement desensitazation and reprocessing (EMDR) oder Ego-State-Therapie
    • Fokussing
    • Kognitiv verhaltenstherapeutische Therapie der Insomnie
    • Tiefenpsychologisch orientierte Therapie bei Schmerzen
  • Medikamentöse Behandlungen kommen häufig bei mittelgradigen bis schweren Krankheitssymptomen begleitend zum Einsatz, um den Wirkeintritt zu beschleunigen (v.a. bei Schlafstörungen oder Schmerzen)
  • Rückfallprophylaxe psycho- und pharmakotherapeutisch, je nach Fokus